In der Rubrik „Lesenswert“ stelle ich regelmäßig spannende Beiträge, Artikel und Meinungen zum Thema „Spielkultur in Deutschland“ vor.
veröffentlicht von Martin Lorber am 09. September 2019

Toxische Spielkultur, Bilanz zur gamescom 2019 und die Physik in digitalen Spielen: Lesenswert #196

Teilen auf:

Toxische Spielkultur

Kristina Reymann-Schneider schreibt für Deutsche Welle über Sexismus in Online-Spielen und wie Betroffene und Entwickler mit dieser Problematik umgehen.

Bilanz zur gamescom 2019

Sowohl Gameswirtschaft als auch Stern ziehen Bilanz zur diesjährigen gamescom und berichten von ihren Highlights auf der weltgrößten Spielemesse.

Physik in digitalen Spielen

Für Quarks schaut sich Max Heck in der virtuellen Welt um: Denn es ist den physikalischen Gesetzen zu verdanken, dass wir Bilder aus Computerspielen kaum noch von denen aus der realen Welt unterscheiden können.

Videospiele als Therapie

André Eymann spricht für Videospielgeschichten mit Mandy Jerdes, die bei RetroBrain arbeitet. RetroBrain entwickelte die memoreBox, die zum therapeutisch-präventiven Zweck bei Senioren eingesetzt wird. Dahinter verbergen sich Spiele, die durch Körperbewegung gesteuert werden und so die Beweglichkeit von Senioren vergrößern können.

Walking Simulator oder Ambience Action Game?

Auf Press Start veröffentlichte Felix Zimmermann sein Abstrakt zu dem oft unterschätzten Genre der Walking Simulator oder später auch Ambience Action Games genannt.

Games-Förderung: Warum ist sie wichtig?

Petra Fröhlich zählt für GameStar zehn Gründe auf, wieso die deutsche Games-Branche eine Fortsetzung der Förderungsgelder braucht.

Verlorene Sounds der Vergangenheit

Keith Stuart schreibt für The Guardian über die verlorenen Sounds der Vergangenheit, über das Einwahlgeräusch des heimischen Modem, über die Windows 95 Start-Melodie und über die Lade-Sounds von digitalen Spielen.

Gaming erobert die Museumslandschaft

Digitale Spiele sind Kunst – und Kunst gehört ins Museum, oder? Tobias Nowak geht für Scala dieser Frage nach und untersucht die “Museumstauglichkeit” digitaler Spiele.

Wie entsteht ein Computerspiel?

Logo!, eine Fernsehsendung auf ZDF, schaut für einen Tag einem jungen Spieleentwickler über die Schulter und geht so dem Schaffensprozess digitaler Spiele nach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *