In der Rubrik „Lesenswert“ stelle ich regelmäßig spannende Beiträge, Artikel und Meinungen zum Thema „Spielkultur in Deutschland“ vor.
veröffentlicht von Martin Lorber am 02. Februar 2020

Reform des Jugendschutzgesetzes, das erste Rollenspiel und Politik in Games: Lesenswert #212

Teilen auf:

Reform des Jugendschutzgesetzes

Das Bundesfamilienministerium arbeitet gerade an einer Reform des Jugendschutzgesetzes. Die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Franziska Giffey (SPD) legte hierzu kürzlich einen Arbeitsentwurf auf, der vom game – Verband der deutschen Games-Branche kritisiert wurde. Hendrik Wieduwilt verfasst für die FAZ einen Überblick über die Gesetzesreform und erklärt, wo diese Probleme verursachen könnte.  Die Süddeutsche Zeitung berichtet darüber, dass die Pläne von Familienministerin Franziska Giffey (SPD) laut dem Präsidenten der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM), Siegfried Schneider, zu weit gehende Kompetenzen beim Bund im Vergleich zu den Ländern vorsehen würden. Prof. Dr. Marc Liesching kommentiert die Debatte für beck-community wiederum aus einer rechtlichen Perspektive.

Das erste Rollenspiel

Fabiano Uslenghi geht für die GameStar der Frage nach, was das erste PC-Rollenspiel war. Das Problem: So genau lässt sich das gar nicht mehr sagen.

Politik in Games

Im neuen Podcast von t3n spricht Luca Caracciolo zusammen mit Christian Schiffer, dem Herausgeber des Indie-Gaming-Magazins WASD, über Politik in Games. Wie vermitteln digitale Spiele politische Inhalte? Und worin unterscheiden sie sich dabei von anderen Medien?

Wie Künstliche Intelligenz der Games-Branche hilft

Künstliche Intelligenz ist auf dem Vormarsch und kann in näherer Zukunft die Entwicklung digitaler Spiele maßgeblich verändern. Matthew Gault schreibt für die Times über spannende Felder in der Games-Branche, in denen  künstliche Intelligenz die Entwicklung vorantreiben könnte.

Videospielfigur Sonic the Hedgehog

Im Rahmen des kürzlich erschienen Kinofilms Sonic the Hedgehog schreibt Stephan Freundorfer für den Spiegel über die Geschichte der Videospielfigur Sonic.

Studie über eSport

Die deutsche Sporthochschule veröffentlichte gemeinsam mit der Krankenkasse AOK Rheinland/Hamburg eine Studie zu eSport, in der 1200 eSportler zum Thema Gesundheit befragt wurden. Dirk Riße fasst für den Kölner Stadt-Anzeiger die wichtigsten Informationen aus der Studie zusammen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *