In der Rubrik „Lesenswert“ stelle ich regelmäßig spannende Beiträge, Artikel und Meinungen zum Thema „Spielkultur in Deutschland“ vor.
veröffentlicht von Martin Lorber am 03. März 2020

Das Frauenbild in digitalen Spielen, Cheating und Gaming mit Blindheit: Lesenswert #214

Teilen auf:

Das Frauenbild in digitalen Spielen

Anlässlich des Internationalen Frauentags schreibt Nina Kiel auf Der Standard über die Veränderung des Frauenbilds in digitalen Spielen.

Gaming mit Blindheit

Für den Gamestar-Podcast unterhalten sich Michael Graf und Dimitry Halley mit Christian Ohrens. Er ist von Geburt an blind – und passionierter Videospieler. Im Podcast erzählt er, wie man Spiele als blinder Mensch erlebt, und warum ihn speziell für blinde Menschen entwickelte Audiogames längst nicht so sehr fesseln wie Retro-Klassiker.

Cheating in digitalen Spielen

Schummeln kann  in Online-Spielen ein großes Problem darstellen. Manche Spieler nutzen unerlaubte Hilfsmittel, um sich einen Vorteil gegenüber den Mitspielern zu verschaffen. Doch wie geht man damit als Spieleentwickler um? Achim Fehrenbach spricht für IGM mit Akteuren aus der deutschen Games-Branche über Cheating in digitalen Spielen.

Studie zu Subkulturen

Florian Gontek berichtet für den Spiegel über eine Studie, die auch die digitale Spielkultur in den Fokus rückt.

Warum Games verschoben werden

Ralf Adam erklärt André Peschke für den Gamespodcast The Pod, aus welch unterschiedlichen Gründen es bei Spieleproduktionen zu Verschiebungen kommen kann.

Genre-Schubladen

Christina Kutscher hat für Lost Levels neue Genres erfunden, um für jedes Spiel die passende Schublade zu haben.

Spielen in der Ehe

Was passiert, wenn ein Partner Sonic, Tetris und GTA liebt, der andere aber nicht? Darüber berichten die Youtuberinnen Rose Ellen Dix und Rosie Spaughton für den Guardian.

Der Corona-Virus und die Games-Branche

Der Corona-Virus hat Auswirkungen auf unser aller Sozial- und Arbeitsleben. Rob Fahey schreibt – im Hinblick auf die diesjährige Absage der internationalen Spielemesse E3 – für gamesindustry.biz über die Diskussion, welche Funktion die E3 für die moderne Games-Branche in Zukunft haben wird. Natalie Clayton berichtet für Rock Paper Shotgun über die teilweise Verlegung der Games Developer Conference (GDC) in das Livestreaming-Portal Twitch. Das Community-Festival für Gamer, die Gamevention in Hamburg, wurde von den Veranstaltern ebenfalls abgesagt, wie Petra Fröhlich für GamesWirtschaft berichtet. Sie schreibt dort auch über die aktuelle Situation der gamescom: Noch sind der Branchenverband und die KoelnMesse optimistisch, dass die gamescom auch in diesem Jahr stattfinden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *