Quartett der Spielekultur in München: „Die Zukunft in Spielen – Spiele der Zukunft?“
veröffentlicht von Martin Lorber am 06. Juni 2019

Quartett der Spielekultur in München: „Die Zukunft in Spielen – Spiele der Zukunft?“

Teilen auf:

Ende Februar startete die Veranstaltungsreihe “Quartett der Spielekultur” mit der ersten Session im Martin-Gropius-Bau in Berlin. Inspiriert vom “Literarischen Quartett” beleuchtet das Event die kulturellen Aspekte digitaler Spiele. Die dritte Folge der 1. Staffel des Quartetts der Spielekultur gastiert nun am 4. Juli 2019 im Rahmen des Filmfests München in der Blackbox Gasteig.

Wie im TV-Vorbild sucht sich im Vorfeld jeder der Diskutanten einen Spieletitel heraus. In der Gesprächsrunde werden dann dessen inhaltliche und spielerische Besonderheiten beleuchtet und diskutiert. Moderiert wird die Veranstaltung von Melek Balgün (Moderatorin & eSports-Expertin) und Markus Richter (Moderator und Radiojournalist). Gäste in München sind Petra Schmitz (Senior Managing Editor, Webedia Group / GameStar) und Christian Schiffer (Journalist beim Bayerischen Rundfunk sowie Herausgeber und Chefredakteur des WASD-Magazins). Das Thema der dritten Folge in München lautet „Die Zukunft in Spielen – Spiele der Zukunft?“.

Organisiert wird die Veranstaltung von der Stiftung Digitale Spielekultur. Diese möchte mit dem Format den kulturellen Einfluss von Games in den Fokus rücken. Besucher sind herzlich willkommen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Am 21. Mai war das Quartett der Spielekultur in Leipzig zu Gast. Eine Zusammenfassung und ein Video des Events findet sich hier: http://www.stiftung-digitale-spielekultur.de/das-quartett-der-spielekultur-in-leipzig-als-video-und-in-bildern/

Das Quartett der Spielekultur in München: Übersicht

Termin: 04 Juli 2019

15.30 Uhr – 17.00 Uhr

Thema: „Die Zukunft in Spielen – Spiele der Zukunft?“

Moderation: Melek Balgün und Marcus Richter

Gäste: Petra Schmitz und Christian Schiffer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *