Clash of Realities 2018: Jetzt anmelden
veröffentlicht von Martin Lorber am 10. Oktober 2018

Clash of Realities 2018: Spannendes Programm mit Top-Speakern bestätigt

Teilen auf:

Die Clash of Realities Konferenz ist seit 2006 eine feste Größe in der Gamesbranche. Vom 12. bis 14. November 2018 findet sie bereits zum neunten Mal statt. Erneut werden renommierte Experten aus den verschiedensten Bereichen nach Köln kommen, um digitale Spiele aus wissenschaftlicher und künstlerischer Sicht zu betrachten, neue Perspektiven einzunehmen und darüber gemeinsam zu diskutieren. So ist auch dieses Jahr wieder ein einzigartiges Themenspektrum gewährleistet, das die Clash of Realities erneut zu einem ganz besonderen Ereignis macht.

Clash of Realities 2018: Workshop und Konferenzeröffnung

Am 12. November startet die diesjährige Clash of Realities um 10:00 Uhr mit einem Workshop für Nachwuchskräfte zum Thema “Reframing the violence and video games debate”. Um 18 Uhr wird die Konferenz offiziell durch eine Keynote von Carolyn Petit eröffnet, die als Spielekritikerin und Journalistin für Gamestop arbeitete und nun als Chefredakteurin für Feminist Frequency aktiv ist.

Hier sei eine kleine persönliche Anmerkung erlaubt: Ich kann in diesem Rahmen ein bisschen meine zweite Leidenschaft – die Musik – einbringen, denn ich setze mit meinem neuen Ensemble Trikustik einen kleinen musikalischen Rahmen. Wir interpretieren Kompositionen der Renaissance und des Barock modern und jazzig in der Besetzung Gesang (Sarah Nakic), Saxophon (Tobias Klug) und ich am Kontrabass.

Clash of Realities 2018: Der Summit Day

Am 13. November findet der “Summit Day” der Clash of Realities statt. Fünf Summits beschäftigen sich hier mit spannenden Themen rund um digitale Spiele, bspw. mit Diversität, narrativem Design und Utopien in Games. Ich selbst werde zusammen mit Angela Tillman und André Wessel vom Institut für Medienforschung und Medienpädagogik an der TH Köln den Media Education Summit “Inclusive Worlds of Games” organisieren. Dabei geht es insbesondere darum, welche technischen und sozialen Barrieren die Teilnahme von Menschen an digitalen Spielen begrenzen. Außerdem wird diskutiert welche politischen, kulturellen und bildungspolitischen Maßnahmen notwendig sind, um die Beteiligungsmöglichkeiten zu erhöhen, die Probleme der Kommunikationskultur zu reduzieren und eine integrative Medienbildung in digitalen Spielwelten zu fördern.

Clash of Realities 2018:: Spannende Keynotes und Präsentationen am Mittwoch

Die Clash of Realities Konferenz wird am Mittwoch abgerundet durch interessante Keynotes und Präsentationen durch Clara Fernandez-Vara (Associate Arts Professor, NYU Game Center), Cara Ellison (Narrative Designer und Drehbuchautorin), Christopher Ferguson (Professor der Psychologie, Stetson University, Florida), Jesper Juul (Associate Professor, Royal Danish Academy of Fine Arts, School of Design und Visiting Associate Professor, CMS/W am MIT), Christopher Power ( Associate Professor für Human Computer Interaction an der University of York (UK) und Vizepräsident der AbleGamers Charity).

Clash of Realities 2018: Rundum gelungenes Programm

Das vollständige Programm der Clash of Realities Konferenz 2018 und Informationen über alle Speaker findet sich hier:

http://clashofrealities.com/2018/#summits

Die Konferenz Clash of Realities 2018 findet am Standort des Cologne Game Lab der TH Köln und an der ifs internationale filmschule köln statt:

Schanzenstraße 28

51063 Köln

Weiterhin kann man sich auf der offiziellen Homepage für die Clash of Realities Konferenz 2018 anmelden: http://www.clashofrealities.com

Eingeladen sind Geistes- und Sozialwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler, Spieleentwicklerinnen und -entwickler, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus Erziehung und Medien, Studierende und alle, die sich für digitale Spiele interessieren und begeistern.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *