26 / Nov 2010

1378(km): Ein Serious Game aus Deutschland

Das nach seiner Ankündigung stark diskutierte Computerspiel 1378(km) feiert am 10. Dezember  seine ursprünglich für Oktober geplante Premiere. Der Titel wird von seinem Erfinder Jens M. Stober als 3D-Simulation beschrieben, die eine interaktive Zeitreise zur innerdeutschen Grenze des Jahres 1976 ermöglicht. Der Spieler kann einen DDR-Grenzsoldaten oder einen Republikflüchtling steuern. Als Grenzsoldat lässt sich das…

17 / Nov 2010

Evangelischer Medienreferent rät: Jugendmedienschutz nicht verschärfen

Am Sonntag erreichte mich eine lesenswerte Meldung vom Evangelischen Pressedienst, die ein Interview mit dem Medienreferent der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Udo Hahn, zusammenfasst. Hier möchte ich drei Passagen daraus zitieren, die – wie ich finde – inhaltlich sehr gut ineinander greifen: „Es komme darauf an, dass alle für den Jugendmedienschutz Verantwortlichen ihre Verantwortung…

10 / Nov 2010

Ökonomie, Qualität und Management von Unterhaltungsmedien

Die Deutsche Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft beschäftigt sich vom 11. bis zum 13. November in Paderborn mit dem spannenden Thema „Ökonomie, Qualität und Management von Unterhaltungsmedien“. Spannend finde ich das vor allem deshalb, weil „grundlegende  Forschungsarbeiten zur eigenen Theorieentwicklung im Kontext von Unterhaltungsmedien bis heute Mangelware sind“, wie die veranstaltenden Wissenschaftler Prof. Dr. Jörg Müller-Lietzkow…

9 / Nov 2010

Bundesjustizministerin spricht sich gegen stärkere Regulierungen im Jugendmedienschutz aus

Zur Eröffnung des 6. Bayreuther Forums für Wirtschafts- und Medienrecht hat Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FPD) erklärt, dass sich der Schutz von Kindern und Jugendlichen vor gewalthaltigen Computerspielen nicht allein auf staatliche Regulierungen stützen dürfe. Vielmehr sei ein Dreiklang zwischen Medienkompetenz, begleitender staatlicher Regulierung und dem Engagement aus der Wirtschaft anzustreben. Diese Auffassung teilt auch Electronic…

9 / Nov 2010

Bundeszentrale für politische Bildung wirbt in Computerspielen

Der Wahl-O-Mat der Bundeszentrale für politische Bildung ist wahrscheinlich eines der erfolgreichsten „Serious Games“ der vergangenen Jahre. Zu dem Erfolg beigetragen hat sicherlich auch die innovative Kommunikationsstrategie der Bundeszentrale, die mit dem Wahl-O-Mat auf allen möglichen, neuen Kommunikationskanälen präsent war. Auch Videospiele hat die bpb als Werbeplattform für sich entdeckt und berichtet darüber auch in…

Die Titelseite des neuen Tagungsbandes zur diesjährigen Konferenz „Clash of Realities“
4 / Nov 2010

Clash of Realities 2010. Computerspiele: Medien und mehr…

Vom 21. bis zum 23. April fand in diesem Jahr die dritte Internationale Computerspielekonferenz „Clash of Realities“ in Köln statt. Nun erscheint im kopaed-Verlag der 260-seitige Tagungsband „Clash of Realities 2010. Computerspiele: Medien und mehr…“, der die Vorträge der Konferenz versammelt. In dem Band finden Sie zahlreiche Beiträge, die verdeutlichten, dass Bildschirmspiele – ob nun…

2 / Nov 2010

Der EA Blog für digitale Spielkultur startet!

Heute beginnt etwas Neues. Mit dem EA Blog für digitale Spielkultur gibt es ab sofort eine Online-Plattform, um die Welt der Computer- und Videospiele vorzustellen, kritisch zu analysieren und zu interpretieren. Was erwartet Sie hier? Hintergründe, Zusammenhänge und Entwicklungen aus der Welt der Computer- und Videospiele, wobei ich eine Schwerpunkt auf kulturelle, politische und gesellschaftliche…

26 / Okt 2010

Die Sims und der Sensenmann

Vor ein paar Tagen erreichte mich eine E-Mail einer besorgten Mutter, die schilderte, dass ihre Kinder (neun und zwölf Jahre) beim Spielen von Sims 2 sich über die Darstellung des Todes als Sensenmann erschreckten. Die Mutter wunderte sich darüber, dass das Spiel ohne Altersbeschränkung auf den Markt gekommen ist. Tatsächlich umfasst das Spiel Die Sims…

19 / Okt 2010

Interview zu gewalthaltigen Spielen: „Verbot würde nur zusätzlich attraktiv machen“

Forderungen nach einem Verbot von gewalthaltigen Computerspielen tauchen  immer auf. Eine aktuelle Studie von Dr. Thorsten Fehr vom Institut für Neuropsychologie in Bremen will klären, ob es einen Zusammenhang zwischen Computerspielen mit Gewaltkomponenten und dem Verlangen nach der Ausübung von Gewalt in der realen Welt gibt. Zu den Ergebnissen der Studie äußert sich Dr. Fehr…

4 / Okt 2010

Die USK im Schussfeld

In der FAZ wurde heute der medienpolitische Sprecher der Grünen im baden-württembergischen Landtag, Jürgen Walter, mit folgendem Kommentar zur USK zitiert: „[Jürgen Walter] kritisierte die FSK wie auch die Stelle für die Prüfung und Altersfreigabe von Computer- und Videospielen in Deutschland (USK): ‚Man denke nur daran, dass ein  Computerspiel wie ,Counter-Strike‘ ursprünglich ab zwölf Jahren…