Spiele-Streaming als Zukunftsmodell
veröffentlicht von Martin Lorber am 09. September 2017

Spiele-Streaming als Zukunftsmodell

Teilen auf:

Viele Kulturprodukte gibt es schon seit längerem zumindest zu einem großen Teil in digitaler Form. Man denke nur an Filme (Online-Videotheken und Streaming-Dienste), Bücher (eBooks bzw. digitale Leihangebote) oder Musik (MP3s bzw. Streaming-Dienste). Spotify, Amazon Prime Video und Netflix sind aus modernen Haushalten kaum wegzudenken. Auch Videospiele werden zu einem wachsenden Anteil rein digital vermarktet, insbesondere über Online-Plattformen wie Origin, Steam, Windows Store, GOG oder dem PlayStation Store. Im Jahr 2016 wurden laut BIU vier von zehn digitalen Spielen per Download bezogen. Dank der voranschreitenden Digitalisierung und schnelleren Internetleitungen ist Streaming für digitale Spiele ein großes Zukunftsthema: Wie werden wir also in Zukunft spielen?

Massive Veränderung der Distributionsmodelle digitaler Spiele

Chris Evenden, Vice President bei EA, sieht eine massive Veränderung für das Distributionsmodell digitaler Spiele voraus. Kürzlich erklärte er auf der Deutsche Bank Technology Conference in Las Vegas: “Ich glaube, die Spieleindustrie wird sich zwangsläufig in die gleiche Richtung wie die Musik- und Film-Branche bewegen – weg vom Besitz- und hin zum Zugriffsmodell. Sie werden das in Spielen sehen, genauso wie es bereits mit Spotify und Netflix gang und gäbe ist.”

Umsetzung prinzipiell ab jetzt möglich

Momentan stoßen wir jedoch oft auf de “Infrastruktur-Grenze”. Eine sehr gute Internetverbindung ist Grundvoraussetzung für das Nutzen von Streaming-Angeboten; dies gilt ebenso für Filme und Serien in hochauflösenden Formaten. Dieses Problem wird jedoch (hoffentlich) flächendeckend in den nächsten Jahren gelöst werden und stellt somit nur einen Grund, aber prinzipiell kein Hindernis dar. Die Technik steht schon heute bereit.

Streaming als nächster großer Schritt für die Gamesbranche

Geht es nach Ubisofts CEO Yves Guillemot, wird das Streamen von Games in den nächsten Jahren die wichtigste Entwicklung in der Gamesbranche sein, noch vor VR, AR oder 4K:

„I think streaming will be the next big thing, but it will take time before it is ready. Streaming will totally change the way we create and play games, and will again positively disrupt how we think about gaming.“

Player’s first

Von einem Streaming-Angebot profitieren insbesondere die Spieler: Denn möglicherweise gibt es in Zukunft keine Plattform-Beschränkungen mehr. Die Einstiegskosten für neue, beziehungsweise potenzielle Spieler würden massiv reduziert. Um die aktuellsten und grafisch aufwendigsten Spiele zu spielen, braucht es dann nicht mehr den best ausgestatteten High-End-PC oder die neueste Konsolen-Generation..

Cloud-Gaming nur unter bestimmten Voraussetzungen umzusetzen

Sonys Playstation Now und Nvidias GeForce NOW sind jetzt schon Vorreiter bei Streaming-Angeboten für digitale Spiele. Cloud-Gaming-Angebote umzusetzen und zu etablieren ist allerdings nicht einfach: Es braucht starke Server und niedrige Latenzzeiten, kurzum eine gute Infrastruktur. Zudem muss all dies auch mit den Publishern abgesprochen sein. Die Voraussetzung einer funktionierenden Infrastruktur betrifft außerdem den Kunden selbst – Stichwort Bandbreite: Der Breitbandausbau in Deutschland muss weiter vorangetrieben werden, wie es auch der BIU schon vor der Bundestagswahl von der deutschen Politik gefordert hat. Stand heute ist dieser selbst in den Städten einfach noch nicht so weit wie in anderen Ländern.

Spiele-Streaming: Voraussetzungen für flächendeckenden Einsatz fehlen noch

EA ist mit Origin access auf dem PC und EA access auf der XBox One ebenfalls gut aufgestellt. Diese beiden Dienste bieten bisher jedoch eine Flatrate für den Download von Spielen an. Wenn die richtigen Voraussetzungen geschaffen sind, könnten in Zukunft aber auch hier die Titel komplett gestreamt werden und über eine Cloud laufen.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *