Play 17 - Creative Gaming Festival
veröffentlicht von Martin Lorber am 10. Oktober 2017

PLAY 17 – Creative Gaming Festival

Teilen auf:

Ein Blick in den Veranstaltungskalender zeigt: Der November hat es zum Thema digitale Spiele in diesem Jahr in sich. Wer möchte, kann vom 1. bis zum 12. November jeden Tag etwas Neues erleben oder mit interessanten Leuten diskutieren. Neben der Next Level Conference in Düsseldorf (9.-12.11.) und der Clash of Realities in Köln (6.-8.11.), die ich beide besuchen werde, startet am 1.11. das PLAY Festival in Hamburg.

Festival der Spielekultur

Unter dem Motto “The Time is Now!” setzt sich PLAY 17 an seinem 10-jährigem Jubiläum mit unterschiedlichen Facetten von Computer- und Videospielen auseinander. Der Fokus liegt dabei auf den Zusammenhängen von Zeit und Games – von der Entwicklungsdauer bis zum Speedrun. In den fünf Tagen laden über 120 Programmpunkte dazu ein,  in die Vergangenheit und die Zukunft des Gamings zu blicken.

Vergangenheit und Zukunft des Gamings

Das PLAY17-Festival bietet in diesem Jahr über 120 Programmpunkte von mehr als 100 Gästen und natürlich jede Menge Games. Besucher können neue, besonders kreative Computer- und Videospiele vor Ort ausprobieren. In Talks und Impulsen werden zentrale Fragestellungen erläutert, die sich mit der Wechselwirkung von Zeit und Games beschäftigen: Wie hat sich Spielkultur und deren Rolle in der Gesellschaft im Laufe der Zeit verändert? Wie werden reale Ereignisse der Zeitgeschichte in digitalen Spielen repräsentiert? Wie beeinflussen Zeit und Zeitmechanismen Game Design und Storytelling?

Breites Rahmenprogramm

Dabei stehen ausgewählte Games im Vordergrund, die im Rahmen einer interaktiven Ausstellung zum Teil weltexklusiv erstmals ausprobiert werden können. Stars aus Gaming-Formaten auf YouTube oder Podcasts setzen sich live mit ihren Lieblingsspielen auseinander. In Escape Rooms kann der Transfer virtueller Spielideen in die echte Welt erlebt werden. Der Creative Gaming Award kürt aus hunderten Einsendungen die besten und kreativsten Spielideen Europas. Und im Projekt „LABOURGAMES“ können Jugendliche im Rahmen eines Game Jams ihr eigenes Computerspiel entwickeln.

Interessierte können sich unter folgendem Link tiefer in das Programm einlesen.

http://www.playfestival.de/de/category/program/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *