Games-Förderung: BIU startet Umfrage
veröffentlicht von Martin Lorber am 06. Juni 2017

Games-Förderung: BIU startet Umfrage

Teilen auf:

Der BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware befragt Unternehmen aus der deutschen Gamesbranche zur Nutzung bestehender Förder- und Finanzierungsprogramme für Computer- und Videospiele. Eingeladen zur Teilnahme sind alle Akteure der deutschen Spieleindustrie.

Ziel: Konkretisierung des Gesamtförderkonzepts

Befragt werden die Spiele-Unternehmen dafür zur allgemeinen Bekanntheit existierender Förder- und Finanzierungsmaßnahmen für Games in Deutschland und ihren Erfahrungen mit der Förderbeantragung und -durchführung. Der BIU plant auf Basis der Informationen sein Gesamtförderkonzept für kleine, mittlere und große Entwicklungsstudios weiter zu konkretisieren und noch detailliertere Handlungsempfehlungen zu formulieren.

Deutschland verliert als Entwicklungsstandort für digitale Spiele im internationalen Vergleich zunehmend an Bedeutung. Eine verstärkte Förderung der deutschen Spieleindustrie ist definitiv sinnvoll. Die Ergebnisse der BIU-Förderumfrage sollen sowohl den Bundesländern als auch dem Branchenverband dabei helfen, bestehende Programme weiterzuentwickeln. Außerdem können mehr Argumente für eine Förderung gesammelt werden, die besser auf die Anforderungen der Gamesbranche zugeschnitten sind.

Verbesserter Zugang zu Förder- und Finanzierungsangeboten

Den deutschen Unternehmen soll mit Hilfe der Umfrageergebnisse ein verbesserter Zugang zu Förder- und Finanzierungsangeboten ermöglicht werden. Bis zum 20. Juni haben alle Akteure der deutschen Gamesbranche Zeit, sich an der Erhebung zu beteiligen.

Die Förderumfrage steht interessierten Unternehmen der deutschen Games-Branche unter folgendem Link zur Verfügung: https://www.surveymonkey.de/r/BIU_Foerderumfrage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *