Friendly Distancing: Spenden-Livestream
veröffentlicht von Martin Lorber am 04. April 2020

Friendly Distancing: Spenden-Livestream am 14. April

Teilen auf:

Das Friendly-Fire-Team organisiert am 14. April einen außerplanmäßigen Spenden-Livestream im Rahmen der Corona-Krise. Das Motto dafür: Friendly Distancing.

Friendly Distancing: Gaming-Szene rückt zusammen

Auch beim anstehenden Osterwochenende werden die Menschen durch das Coronavirus und die entsprechenden Maßnahmen der Regierung auf Abstand gehalten. Zumindest die Gaming-Szene rückt jedoch näher zusammen. Bekannte Youtuber und Let’s Player wie beispielsweise Gronkh und PietSmiet treffen sich online zu einer Sonderausgabe von Friendly Fire. Gestreamt wird gemeinsam am 14. April ab 18 Uhr auf Twitch.

Die dadurch erzielten Einnahmen sollen Vereine und Hilfsorganisationen unbürokratisch und schnell unterstützen, die in besonderem Maße vom Coronavirus betroffen sind. Darunter sind unter anderem:

Noch im Dezember hat das Friendly-Fire-Team mit knapp 1,2 Millionen Euro einen neuen Spendenrekord aufgestellt, der sich aus Sponsorengeldern, Zuschauer-Spenden und Fan-Artikel-Verkäufen zusammensetzte. Mit jeweils fast 150.000 Euro wurden dementsprechend acht gemeinnützige Vereine unterstützt, die so ihre wichtige Arbeit fortsetzen konnten.

Unterstützer des Projekts, erhalten von der Plattform Betterplace.org natürlich eine Spendenbescheinigung.

Der Spenden-Stream läuft anders als bei den regulären „Friendly Fire“-Ausgaben parallel auf allen Twitch-Kanälen der Letsplayer und Team-Mitglieder:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *