In der Rubrik „Lesenswert“ stelle ich regelmäßig spannende Beiträge, Artikel und Meinungen zum Thema „Spielkultur in Deutschland“ vor.
veröffentlicht von Martin Lorber am 07. Juli 2014

Lesenswert #78: Sinn und Unsinn digitaler Spiele

Teilen auf:

In der Rubrik „Lesenswert“ möchte ich Ihnen auch heute wieder spannende Beiträge, Artikel und Meinungen zum Thema „Spielkultur in Deutschland“ vorstellen. Wie immer freue ich mich über alle Hinweise zu weiteren Links und Veröffentlichungen per E-Mail oder über die Kommentarfunktion.

Digitale Spiele, Politik und Kultur

Die jüngste Ausgabe der Zeitung des Deutschen Kulturrats, „Politik & Kultur“, befasst sich ausführlich mit dem Thema „digitales Spiel“. So schreibt Dorothee Bär (Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und zuständig für den Deutschen Computerspielpreis (DCP)) zur Rolle von Games in der modernen Gesellschaft und Thorsten Unger (Geschäftsführer des Branchenverbands GAME) über Nachholbedarf in der deutschen Spielebranche. Ebenfalls interessant: Ein Kommentar von Felix Zimmermann zum Wechsel der Zuständigkeit für den DCP von der Staatsministerin für Kultur hin zum Verkehrsministerium und ein Plädoyer von Felix Falk (Geschäftsführer der USK) für einen unaufgeregten Umgang mit dem Medium. Nachzulesen hier ab Seite 24.

Inklusion in Spielen

Interessanter Artikel über einen blinden Spieler. Ein Plädoyer für ein bewussteres Sounddesign in Spielen.

Sinn und Unsinn digitaler Spiele

In seinem Artikel im Der Standard, fragt sich Zsolt Wilhelm, warum Videospielen in vielen Fällen nicht als simples Hobby angesehen werden kann. Schließlich sei es auch nicht weniger Sinnhaft oder sinnvoller als Modellbau oder ähnliches.

Unmoralisches Spielverhalten = verbessertes Sozialverhalten?

Eine wissenschaftliche Studie aus den USA kommt zu dem Ergebniss, dass Spiele mit amoralischen Handlungsmöglichkeiten die Spieler gegenüber unmoralischen Verhalten in der realen Welt sensibilisieren, da sie ihr eigenes Handeln reflektieren.

Gefüllte Stadien

E-Sport Turniere schaffen es auch hierzulande ganze Stadien zu füllen. Ein informativer Artikel zum ESL One Turnier im Frankfurter Fußballstadion. Auch das ZDF berichtet…und das im Gegensatz zu manch anderem Beitrag auf dem Sender zum Thema Games wohltuend sachlich.

Armut in digitalen Spielen

Interessanter Artikel in der SZ/WASD über die Thematisierung von Armut in digitalen Spielen. Sei es als Leitmotiv oder als Rahmen zur Ausschmückung der Spielwelt.

Game-Szene Zürich

Ein Artikel zur Game-Szene in Zürich und ein Ausblick auf das kommende Festival „Ludicious“.

Schmerzen und Games

Die Frankfurter Allgemeine mit einem ausführlichen Artikel über die Anwendung von digitalen Spielen zur Schmerztherapie.

Überarbeitung des Deutschen Computerspielpreis?

Nachdem es in den letzten Jahren immer mal wieder Kritik an den Vergabekriterien des Deutschen Computerspielpreis (DCP) gegeben hat, berichtet die Gamestar über einen neuen Vorstoß zur deren Modernisierung.

Computerspielemuseum im Aufwind

Die Berliner Morgenpost befasst sich ausführlich mit dem Computerspielmuseum in Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *