Lesenswert #41: Digitale Spielwiese, Fotografie und hitzige Debatten

02. September 2012, Martin Lorber

In der Rubrik „Lesenswert“ möchte ich Ihnen auch heute wieder spannende Beiträge, Artikel und Meinungen zum Thema „Spielkultur in Deutschland“ vorstellen. Wie immer freue ich mich über alle Hinweise zu weiteren Links und Veröffentlichungen per E-Mail oder über die Kommentarfunktion.

Digitale-Spielwiese.org

Ich möchte die Gelegenheit nutzen, um auf einen lesenswerten Blog mit spannenden Beiträgen, Links und Interviews rund um die Themen Medienkompetenz, Games Culture, Serious Games, Gamification, Politik, Digital Lifestyle und PR hinzuweisen. Autor von Digitale-Spielwiese.org ist Ibo Mazari, Leiter der Kompetenzgruppe Games beim Internetverband eco (http://games.eco.de) sowie Pressesprecher der Turtle Entertainment GmbH, wo er die Kommunikation der größten europäischen Liga für Computerspiele Electronic Sports League (ESL) leitet. Als Jugendschutzbeauftragter der ESL arbeitet er ebenso am Thema Jugendschutz und liefert seit Jahren einen beachtlichen Beitrag zum Aufbau von Medienkompetenz bei Kindern und Jugendlichen.

In seinem Blog untersucht und beschreibt Ibo Mazari die kulturelle, wirtschaftliche und pädagogische Vielfalt digitaler Medien wie Games und kämpft so für mehr Akzeptanz und Vernetzung der Branche.

Ein besonders Lesenswerter Beitrag ist der kürzlich erschinene Rückblick gamescom – Brauchen wir Messen noch und wie mit dem Umbruch im Spielemarkt umgehen?, der sich mit der Transformation der Industrie in den vergangenen Monaten und Jahren befasst.

Hitzige Debatte nach ZDFinfo Sendung log in

Die Welt ist eine Google: Klicken wir uns das Gehirn weg? Darüber diskutierten Manfred Spitzer (Hirnforscher), Jimmy Schulz (FDP) und der Blogger Johnny Haeusler in der vergangen Sendung log in, die vom Fernsehsender ZDFinfo ausgestrahlt wurde:

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1715716/Klicken-wir-uns-das-Gehirn-weg%253F?bc=svp;sv1#/beitrag/video/1715716/Klicken-wir-uns-das-Gehirn-weg%3F

Die Diskutanten lieferten sich eine hitzige Debatte über die Auswirkungen der digitalen Welt auf unser Gehirn. Schon nach wenigen Minuten streifte die Diskussion erstmals das Thema Video- und Computerspiele und deren Auswirkungen – speziell auf Kinder. Desweiteren wurde sehr emotional über Medienkompetenz und deren Definition gestritten. Auch der Bereich E-Sports wird höchst sehenswert behandelt. Dabei nahm Manfred Spitzer die Position des Kritikers ein, Jimmy Schulz und Johnny Haeusler widersprachen Spitzers Thesen.

Da die Thematik kontrovers ist und Diskussionsart streitfreudig war, ging es im Nachhinein in den Kommentaren auf spreeblick als auch auf Digitale-Spielwiese nicht weniger leidenschaftlich zur Sache . Absolut lesenswert!

http://www.spreeblick.com/2012/08/30/zdf-log-in-manfred-spitzer-jimmy-schulz-und-icke/

http://www.adtractive.de/digitale-spielwiese/

In-Game-Fotografie

Schon häufiger habe ich über die Vermischung von traditionellen Kunstformen mit Computer- und Videospielen geschrieben. Screenshots als Kunstform ist eine dieser Gattungen, die sich immer größerer Popularität und auch Professionalität erfreuen. Denn Open-World-Spiele erlauben Fotografen eine körperlose Kamera in einer digitalen Welt mit unzähligen Bildmotiven zu steuern.

Nun bietet der Blog videogametourism.at einen spannenden neuen Beitrag mit vielen tollen Beispielen zum Thema In-Game-Fotografie. Dort wird unter anderem auch der Versuch von John Taylor beschrieben, der die Mass Effect Reihe in einer Fotoserie dokumentierte. Auch sonst ist der selbst ernannte „Games Feuilleton“ von videogamestourism immer wieder einen Abstecher wert.




Tags: , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Auf Grund rechtlicher Fragen behalten wir uns eine Moderation der Kommentare vor. Die Freischaltung erfolgt durch uns. Wir bitten um einen seriösen Umgang.


*

Sie können folgende HTML Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <q cite=""> <strike> <strong>