In der Rubrik „Lesenswert“ stelle ich regelmäßig spannende Beiträge, Artikel und Meinungen zum Thema „Spielkultur in Deutschland“ vor.
veröffentlicht von Martin Lorber am 04. April 2012

Lesenswert #32: Videospielewelten, Killerspiele und der Traum vom Cyberspace

Teilen auf:

In der Rubrik „Lesenswert“ möchte ich Ihnen auch heute wieder spannende Beiträge, Artikel und Meinungen zum Thema „Spielkultur in Deutschland“ vorstellen. Wie immer freue ich mich über alle Hinweise zu weiteren Links und Veröffentlichungen per E-Mail oder über die Kommentarfunktion.

Videospielwelten. Wer erkennt die Spiele?

Der Niederländer Tim Hijlkema schafft in seinem Video „Video game worlds“ Welten, die sich an der Optik bekannter Computer- und Videospiele orientieren. In dem rund drei Minuten langen Animationsfilm lassen sich, anhand von typischen Merkmalen der jeweiligen Spielwelt, 20 verschiedene Welten wiedererkennen. Ein sehr schönes Video, was den Ehrgeiz weckt alle Spiele zu erraten. Haben Sie alle erkannt?

Zusammenfassung der Debatte um den Deutschen Computerspielpreis

Aus aktuellem Anlass möchte ich Ihnen noch einmal einen Artikel auf T-Online ans Herz legen, der die Debatte um die Nominierung des Ego-Shooters „Crysis 2“ für den deutschen Computerspielpreis gut zusammenfast. Leider wurde in diesem Zusammenhang wieder undifferenziert von „Killerspielen“ gesprochen, die bei einem solchen Preis nichts zu suchen hätten. Eine Aussage, die zeigt, dass Computer- und Videospiele von einigen Leuten leider noch immer nicht als gleichberechtigt mit anderen kulturellen Medien angesehen werden. Aber lesen Sie selbst.

Der Traum von der Datenbrille

Der Vorstellung eines Cyberspace, bei dem Menschen direkt und fast ohne Filter in digitale Welten eintauchen können, beschäftigt Autoren und Techniker schon seit über 30 Jahren. Filme wie Tron oder Matrix inspirierten zu einer Vielzahl von Entwicklungen, die virtuelle Welten unmittelbar erfahrbar machen sollen. Beispielhaft hierfür sind so genannte Datenbrillen, welche ihren Trägern das Gefühl vermitteln sollen direkt im projizierten Geschehen zu stehen. Als letztes hat der Spielentwickler Valve ein solches Projekt angekündigt. In einem Artikel auf ZEIT ONLINE beschreibt der Autor aktuelle und vergangene Projekte zu diesem Thema.

Farbspiele

Wie gut erkennen Sie Farben? Auf spielerische Art und Weise kann dies auf der Seite http://color.method.ac/ getestet werden. Hier muss die Farbe eines stetig kleiner werdenden Kreises erkannt und bestimmt werden. Was zunächst ganz einfach mit einer Farbe beginnt, entwickelt sich spätestens wenn 4 Farben gleichzeitig zu bestimmen sind zu einer echten Herausforderung. Ein sehr netter Test, der sicherlich seine Anwendung bei Untersuchungen zur Farbwahrnehmung finden wird.

Mikrokosmos

Das Phänomen GameJam habe ich Ihnen schon in einem der letzten Lesenswert vorgestellt. Nun möchte ich Ihnen das Ergebnis eines dieser Events ans Herz legen. Tinysasters ist ein wortwörtlich kleines Puzzle, bei dem der Spieler in einer, zufällig generierten, 8×8 Felder großen Landschaft ein kleines Wirtschaftssystem aufbauen und Ressourcen sammeln muss. Dabei wird der Spieler permanent von Umweltkatastrophen heimgesucht, welche seine Aufbauten zerstören und die Landschaft verändern. Simpel aber unterhaltsam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *