Das Logo der International Age Rating Coalition (IARC)
veröffentlicht von Martin Lorber am 06. Juni 2015

IARC auf dem Vormarsch

Teilen auf:

Millionen von digitalen Spielen werden jeden Tag aus dem Google Play Store heruntergeladen. Apps jeder Art generieren inzwischen 50% des weltweiten Internet-Traffics. Das riesige Angebot an Apps wächst von Tag zu Tag an. Hier zeigt sich sehr gut eines der drängendsten Probleme des internationalen Jugendmedienschutzes: Traditionelle Verfahren des Jugendmedienschutzes geraten an ihre Grenzen. Um Eltern zu unterstützen, familiengerechte Inhalte zu finden, hat Google nun einen Familienbereich im Play Store eingerichtet. Als Einstufungssystems für Inhalte nutzt Google hier den internationalen Kennzeichnungsstandard IARC.

Neue Herausforderungen für den Jugendmedienschutz

Denn einzelne regionale Prüfungen, in denen Spiele gegen Gebühr individuell durch Gremien vorab bewertet werden, sind zu kompliziert, zu langsam und zu teuer für die digitale Welt. Die Herausforderung für den Jugendmedienschutz: Die Entwicklung eines internationalen Systems zur Altersbewertung von Apps- und Online-Spielen, welches auch für den gewohnt hohen Standard des Jugendschutzes bei Apps und Computerspielen sorgen kann. Hier kommt die International Age Rating Coalition (IARC) ins Spiel. Im Interview erklärt Felix Falk von der USK, was dahinter steckt.

Internationale Alterseinstufung IARC ist unkompliziert und sicher

Das IARC-System arbeitet aktuell mit den Alterskennzeichnungen der USK (Deutschland), PEGI (Europa), ESRB (Nordamerika), Classification Board (Australien) und ClassInd (Brasilien). Die Alterskennzeichnung ergibt sich durch einen von IARC bereitgestellten Fragenkatalog an die Entwickler. Die regionalen Organisationen bleiben beteiligt. Sie gewährleistet über Kontrollen die Qualität der vergebenen Einstufungen. Die länderspezifischen, kulturellen Normen und lokalen Kriterien bleiben berücksichtigt. Zusätzliche Inhaltsbeschreibungen wie zum Beispiel zu Sex, Drogen, oder Gewalt verfeinern die Bewertung.

Jugendschutz leicht gemacht: So funktioniert die Alterskennzeichnung durch IARC
Jugendschutz leicht gemacht: So funktioniert die Alterskennzeichnung durch IARC

Internationaler Jugendschutz mit IARC auf einem guten Weg

Neben dem Firefox Marketplace nutzt nun auch Google das neue internationale IARC System zur Alterskennzeichnung. Eine gute Sache. Lassen sich so die Herausforderungen des Jugendmedienschutzes im digitalen Zeitalter wirksam angehen. Wenn nun, wie von Felix Falk im Interview angedeutet, Sony, Microsoft und Nintendo ebenfalls umstellen, ist ein weiterer Schritt getan. Wer Fragen zu diesem neuen Angebot hat und sich selbst ein Bild davon machen möchte, der kann dies tun. Am 29. Juni 2015, 9.00 – 11.00 Uhr lädt Google Deutschland gemeinsam mit der USK in Berlin zu einer Präsentation des neuen Angebots ein.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *