veröffentlicht von Martin Lorber am 09. September 2011

Gamescamp 2011: Veranstaltung für kreative Spieler

Teilen auf:

Jugendliche und junge Erwachsene die sich gerne und ausführlich mit dem Thema Computerspiele beschäftigen, können sich vom 16. bis 18. September auf der Gamescamp-Veranstaltung in Hagen kreativ und konstruktiv mit Computer- und Videospielen auseinandersetzen. Das Organisatoren-Team setzt sich aus Vertretern mehrerer mediapädagogischen Initiativen und Institutionen zusammen, darunter das Medienzentrum Rheinland und Spielraum – Institut für Förderung von Medienkompetenz.

Durch die aktive Mitgestaltung der Teilnehmer soll der Inhalt der Veranstaltung vor allem mit ihren Interessen gefüllt werden. Vermittelt und geteilt werden soll das Wissen dann in Form eines Workshops, eines Vortrages, der Präsentation von eigenen Werken oder eines Kreativworkshops zu Mods, Game Movies, Machinimas, Game Comics, eigenen Designideen oder Programmierungen. Welche Workshops genau stattfinden, wird im Vorfeld von allen auf gamescamp.info angekündigt, diskutiert und dann direkt vor Ort abgestimmt.

Darüber hinaus bietet das Gamescamp auch die Möglichkeit mit Fachleuten aus Politik, Recht und Gamedesign unter anderem über Themen wie Jugendschutz, das Urheberrecht oder Games zu diskutieren und sich zu informieren. Gefördert wird die Veranstaltung vom  Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.  Die Teilnahme am Gamescamp ist kostenlos und findet in Hagen (NRW) statt. Übernommen werden auch Reisekosten, Unterkunft und Verpflegung. Da die Plätze begrenzt sind, sollte man seine Anmeldung so schnell wie möglich einreichen. Teilnehmen können alle interessierten Spieler zwischen 14 und 26 Jahren.

Weitere Links zum Thema:

Web: Gamescamp (gamescamp2011.jff.de)

Kommentare
  1. Andreas sagt:

    Informativer Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *