veröffentlicht von Martin Lorber am 04. April 2013

Erneut Politiker-LAN im Deutschen Bundestag

Teilen auf:

Vor gar nicht allzu langer Zeit ließ sich in der öffentlichen Diskussion um Computer- und Videospiele immer wieder die Tendenz beobachten, dass einzelne Sichtweisen überbetont wurden. Manch einer, der sich mit Spielen auskennt, stellte sich oftmals die Frage, ob hier von ganz anderen Games gesprochen wird als man selbst gespielt hat. Die Protagonisten dieser Diskurse lagen nicht deshalb falsch, weil sie kritische Fragen stellten und auf mögliche Gefahren aufmerksam machten, sondern weil sie die Diskussion auf einzelne, häufig negative Aspekte verkürzten. Von diesem „dunklen Zeitalter“ des öffentlichen Diskurses über Computer- und Videospiele sind wir zum Glück meilenweit entfernt. Games sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen und werden weitestgehend vorurteilsfrei behandelt und diskutiert.

Mitgewirkt an dieser positiven Entwicklung haben die Bundestagsabgeordneten Dorothee Bär (CSU),Manuel Höferlin (FDP) und Jimmy Schulz (FDP). Diese luden gemeinsam mit dem Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) e. V. Anfang 2011 ihre Kollegen im Deutschen Bundestag zur ersten Politiker-LAN ein. Rund 50 Abgeordnete und deren Mitarbeiter konnten sich an 20 Stationen einen Überblick zu der zeitgenössischen Spielelandschaft machen.

Ziel der Initiatoren war es, ihren Kollegen zu zeigen, welch künstlerische, kreative und wertvolle Arbeit die Branche leistet, um die Debatte um Computer- und Videospiele differenzierter führen zu können. Dabei reichte die Bandbreite der vorgestellten Spiele von Action-Spielen wie Counter-Strike, über Sportspiele wie FIFA, bis hin zu Musik- und Tanzspielen.

Eine solch positiv angenommene Veranstaltung sollte natürlich keine Eintagsfliege bleiben. Diesen Gedanken fassten wohl auch die Organisatoren und luden nun zur zweiten Politiker-LAN im Bundestag ein. In diesem Jahr soll der inhaltliche Schwerpunkt auf den Bereichen Wirtschaft und Technologie liegen. Es soll gezeigt werden, welche Synergieeffekte Computer- und Videospiele für Wirtschaft und Wissenschaft bieten können. Gleichzeitig möchten die Veranstalter mit den Teilnehmern die Chancen und Herausforderungen für die Computerspielindustrie in Deutschland diskutieren. Unter anderen wird Bundeswirtschaftsminister Dr. Philipp Rösler anwesend sein.

Termin für die 2. Politiker-LAN im Deutschen Bundestag ist der 15. Mai. Es freut mich, dass es nun eine Neuauflage der spannenden und hilfreichen Veranstaltung geben wird. Ich werde mir sie sicherlich nicht entgehen lassen.

Weitere Links zum Thema:

Blog: Politiker-LAN

Blog: Politiker-LAN im Bundestag: Ein Jahr danach!

Blog: Gastbeitrag Dorothee Bär (Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion für Familie, Senioren, Frauen und Jugend): Deutscher Computerspielpreis 2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *