Die Grafik zeigt die einzelnen Arbeitsschritte bei der Entstehung eines Computerspiels.
veröffentlicht von Martin Lorber am 10. Oktober 2011

Ein Computerspiel entsteht – Von der Idee bis zum Spielvergnügen

Teilen auf:

Die Grafik zeigt die einzelnen Arbeitsschritte bei der Entstehung eines Computerspiels.
Die Grafik zeigt die einzelnen Arbeitsschritte bei der Entstehung eines Computerspiels.

Ablauf:

1.           Idee und Konzeptentwicklung  (zwei bis vier Monate)

2.           Finanzierung und Kostenplan (ein bis zwei Monate)

3.           Produktionsphase (ein bis zwei Jahre)

3.1a       Levels und Missionen
Drehbuch (Story und Charaktere)

Spieldesign (Skizzen, Spielkonzept und Steuerung)

3.2a       Künstliche Intelligenz
Grafik-und Physik-Engine (virtuelle Umgebung)

Programmierung (Spielmechanik und Steuerung)

3.3a       Erstellung von Figuren und Objekten
Musik, Sprache, Sound

Benutzeroberfläche

Parallel zu den Punkten 3.1a bis 3.3a:

3b           Entwicklung Features und Download-Erweiterungen

3c           Marketing und PR (Producer- und Entwickler-Videos, Screenshots, News)

3d           Testphase und Fehlerbehebung (sechs Monate)

3e           Motion Capturing und 3D Head Scanning (sechs Monate)

4.            Herstellung, Werbung und Verkauf (zwei Monate)

5.            Veröffentlichung von DLCs, Patches und Multiplayer-Modus-Aktualisierungen (Online)

Diesen allgemein gehaltenen Ablauf wollen wir  nun am Beispiel von FIFA 12 etwas genauer vorstellen. Für ein Spiel wie FIFA 12 läuft unabhängig von der skizzierten Produktionsphase in einem konstanten Prozess die Entwicklung neuer Features (z.B. zwei bis drei Jahre Entwicklungszeit für die „Player Impact Engine“) und das Motion Capturing.

 

 

Auch werden wir auf die kleinen Unterschiede zwischen der Entwicklung eines komplett neuen Spiels und einem Titel aus der FIFA-Serie eingehen.

1. Idee und Konzeptentwicklung

Mit der Idee eines oder mehrerer Computerspiel-Designer fängt die große Reise für jedes neue Spiel an. Ein Team aus Entwicklern setzt diese Idee schließlich in ein realisierbares Konzept um – im Fall der FIFA-Reihe sind die Grundpfeiler der Spielidee bereits durch den Fußballsport vorgegeben, so dass sich die Konzeptentwicklung Jahr für Jahr darauf konzentriert, die zahlreichen Details weiter zu verfeinern und bestimmte technische Neuerungen vorab auf Machbarkeit zu untersuchen. Diese erste Phase in der Entwicklung eines Videospiels ist besonders wichtig, da man aufgrund dieser Arbeit eine Entscheidung fällt, ob die Idee weiterverfolgt wird und die Finanzierung gesichert ist. Sie wird auch Vorproduktion („Pre-Production“) genannt. Bei der FIFA-Serie liegt diese Phase normalerweise zwischen Oktober und Dezember.

2. Finanzierung und Kostenplan

Die Vorstellung des Konzepts wird dann dem Publisher vorgelegt. Hier werden sämtliche Details aus Punkt 1 genau unter die Lupe genommen und erörtert, ob sich eine Investition lohnt. Wird auf Basis der Entscheidung ein passender Kostenplan aufgestellt, steht der tatsächlichen Entwicklung nichts mehr im Wege und die Produktion kann beginnen. Auch FIFA 12 durchlief diese Punkte, wobei durch die Erfahrungen der bisherigen Teile der Reihe hilfreiche Erfahrungswerte bestehen. Einige der Kosten für die FIFA-Serie stehen beispielsweise wegen der im Spiel genutzten Lizenzen aus dem Fußballsport in der Regel längerfristig fest.

3. Produktionsphase

Da Spiele der FIFA-Serie in einem jährlichen Zyklus erscheinen, ist die Produktionsphase auf einen Zeitrahmen von 9 bis 12 Monate festgelegt. Die Mehrzahl der Features wird dabei zwischen Januar und Juni ins Spiel integriert. Bei Spielen, die keinem regelmäßigen Veröffentlichungsintervall unterliegen, kann diese Phase ein bis zwei Jahre, manchmal auch viel länger, dauern. Die folgenden Abschnitte sind Teil dieser Entwicklung – und laufen teilweise sogar parallel an. Die Herausforderung bei der Entwicklung eines Videospiels liegt darin, parallele Fortschritte zu erreichen, um die Ergebnisse nach und nach zu einem Ganzen zusammen zu fügen

3.1a Drehbuchschreiber, Level- und Game-Designer

Den Grundstein für die Entwicklung legen die Level-Designer und Drehbuchschreiber, die durch ihre Arbeit eine große Rolle in der Entstehung eines Computerspiels spielen. Sie sind maßgeblich für die Atmosphäre und das so genannte Gameplay verantwortlich. Erst eine gut durchdachte, spannende Handlung und abwechslungsreiche Missionen in den verschiedenen Levels legen den Grundstein für ein erfolgreiches Spiel. Der Game-Designer ist schließlich verantwortlich für die Skizzierung des Spielkonzepts und der Steuerung. Im Fall von FIFA 12 sind dies unter anderem die Inhalte der Menüs, die verschiedenen Turnier-Formen, die Controller-Belegung, der Managermodus oder die diversen Online-Funktionen. Das Drehbuch spielt für FIFA 12 und andere Sportspiele übrigens eine eher untergeordnete Rolle, da hier die Realität als Vorgabe dient: Das Fußballfeld legt den virtuellen, physikalischen Rahmen fest, die Spielregeln bestehen bereits und eine Handlung, wie in einem Rollenspiel, fehlt Sportspielen in der Regel. Für den Managermodus z.B. gibt es aber auch bei FIFA eine Art Drehbuch, das aber natürlich durch den Ablauf einer typischen Saison ebenfalls durch die Realität in einem gewissen Rahmen vorgegeben wird.

3.2a KI, virtuelle Umgebungen, Programmierer und Grafiker

Programmierer und Grafiker setzen nun die Vorgaben der bisherigen Planung um. Sie realisieren gemeinsam die Umsetzung der virtuellen Umgebungen und greifen dabei auf ein technisches Gerüst zurück, das zumeist als „Engine“ (engl.: Motor) bezeichnet wird. Damit die Spielumgebung auch befüllt wird, arbeiten Programmierer außerdem an der künstlichen Intelligenz (KI) virtueller Charaktere – und setzen beispielsweise eine Physik-Engine ein, um auf Aktionen eines Spielers möglichst realistische Reaktionen zeigen zu können. Verständlich, dass FIFA 12 auf diese beiden Aspekte besonders viel Wert legt, schließlich soll ein computergesteuertes Fußballteam ein würdiger Gegner sein – und die Ballphysik auch auf dem virtuellen Grün möglichst realistisch aussehen.  Dieser Fokus verändert sich in der FIFA-Reihe selten, so dass Teile dieser Programmierung von Jahr zur Jahr wieder genutzt und noch weiter verbessert werden können.  An dieser Stelle ist es wichtig, auch auf die parallel zur Spielentwicklung existierende Arbeit an neuen Techniken zu verweisen, die alle paar Jahre auch in der FIFA-Reihe für eine grundüberholte und noch bessere Optik und für neue Spielmöglichkeiten verantwortlich zeichnet.

3.3a Figuren, Objekte, Musik, Sprache und die Benutzeroberfläche

In einem weiteren Schritt entstehen nun die Spielfiguren und Objekte. Bei der Fußballsimulation sind dies zum Beispiel die Mannschaftsspieler, die dank Motion Capturing und 3D Head Scanning sehr detailliert aufgenommen und später auch im Spiel dargestellt werden.

Auch der Audio-Bereich der Videospielentwicklung umfasst ein breites Feld: Neben der regulären Musikuntermalung integrieren die Entwickler beispielsweise auch die Umgebungsgeräusche aus den Fußballstadien, die Mitarbeiter vor Ort aufgezeichnet haben. Die Musik spielt dabei eine große Rolle und trägt maßgeblich zur Atmosphäre bei. Dies gilt nicht nur für Spiele mit einer Geschichte, sondern für alle Genres. Für die Spieler steht dafür eine umfangreiche Liste von Musikstücken von bekannten und neuen Künstlern zur Verfügung. Hinzu kommen natürlich auch die wichtigen Aufnahmen der Kommentatoren und Synchronsprechern hinzu. Schließlich sollen die in den Tonstudios aufgezeichneten Aufnahmen später im Spiel an den passenden Stellen abgespielt werden.

Damit man ein Videospiel  auch in den Bereichen Schwierigkeitsgrad, Steuerung, Darstellung und Spielmodi individuell einstellen kann, erhalten die Titel eine so genannte Benutzeroberfläche. In einzelnen Menüs können Spieler darüber beispielsweise Spielstände speichern oder einzelne Spielparameter ändern. Damit so eine Benutzeroberfläche sowohl für Konsolen- als auch PC-Spieler intuitiv bedienbar wird, sind in diesem Bereich wiederum Spezialisten am Werk.

3b Entwicklung Features und Download-Erweiterungen

Während der kompletten Produktionsphase arbeiten bestimmte Entwickler parallel auch schon an zukünftigen Download-Spielerweiterungen bzw. bereiten diese vor. Eine Besonderheit bei FIFA 12 ist die Entwicklung von neuen Features. Da jedes Jahr ein neuer Teil erscheint und man Neuerungen nicht immer innerhalb dieser Zeit umsetzen kann, werden Entwicklungen wie die Player Impact Engine, in der rund drei Jahre Entwicklungszeit stecken, unabhängig von einem bestimmten Teil der Reihe umgesetzt. Ähnlich verhält es sich auch mit den technischen Verbesserungen in den Bereichen der Grafik oder der künstlichen Intelligenz.

3c Marketing und PR (Producer- und Entwickler-Videos, Screenshots, News)

Schon während der Arbeit an dem Spiel arbeitet die Marketing-Abteilung daran, ein zukünftig erscheinendes Videospiel zu analysieren und eine zielgruppengerechte Kampagne zu planen. Dabei helfen auch neue Screenshots oder Video-Interviews von Entwicklern und Produzenten. Auf diese Weise bleiben Fans einer Videospielreihe stets auf dem Laufenden über neue Entwicklungen. Bei noch nicht bekannten Marken können Screenshots oder Videos auch helfen, den Titel in den einschlägigen Medien bekannt zu machen.

3d Testphase und Fehlerbehebung

Zu einem der wichtigsten Punkte während der Entwicklung zählt die Testphase: Rund sechs Monate vor dem tatsächlichen Erstverkaufstag beginnen Test-Videospieler damit, die ersten spielbaren Versionen eines neuen Spiels auf Herz und Nieren zu prüfen. Dabei wird nicht nur darauf geachtet, ob und wie das Gameplay funktioniert, man sucht auch konkret nach Fehlern in der Software, um diese in einem späteren Arbeitsschritt von Programmierern beheben zu lassen. Diese Testphase wird in der Regel für jede Plattform, auf der ein Spiel erscheint, separat durchgeführt und so häufig wiederholt, bis keine kritischen Programmfehler mehr auftauchen.  In den letzten Monaten der Entwicklung werden dann überhaupt keine neuen Features mehr eingebaut, sondern ausschließlich Fehler beseitigt. Die Phase beginnt bei der FIFA-Reihe typischerweise im Juli.

Bei den PC-Versionen ist hier zusätzlicher Testaufwand nötig, damit das Spiel auf einer möglichst großen Zahl von Hardware-Konfigurationen funktioniert.

3e Motion Capturing und 3D Head Scanning

Das so genannte Motion Capturing zeichnet Bewegungen des Menschen auf und digitalisiert sie. Da der Aufwand dafür enorm hoch ist, muss dieser Schritt schon sehr früh in der Produktionsphase abgeschlossen sein, schließlich müssen Programmierer genügend Zeit haben, die aufgezeichneten Bewegungs-Daten zu flüssigen Fußballspieler-Animationen zusammen zu setzen. Bei der FIFA-Videospielreihe werden also kontinuierlich über das ganze Jahr hinweg Aufzeichnungen durchgeführt, um die vorhandene Datenbank an Bewegungen zu erweitern und zu aktualisieren. Erstmals kam für FIFA 12 auch eine neue Scantechnik zum Einsatz, die auf den Namen „3D Head Scanning“ hört. Damit ließen sich beispielsweise die Köpfe der deutschen Nationalmannschaft dreidimensional einscannen, um ihr Konterfei im Spiel möglichst originalgetreu darzustellen. Diese Technik wird schon bald auch in anderen Spielen zum Einsatz kommen.

4. Herstellung, Werbung und Verkauf

Nach Abschluss der Produktionsphase schließt sich direkt die Fertigstellung an. Alle Elemente des Spiels werden digital zusammengefügt – und sobald die fehlerlose Version fertig ist, wird ein so genanntes Gold-Master ans Presswerk geschickt. Parallel dazu werden auch die die Verpackung des Spiels, die Werbung dafür, aber auch Testversionen für die Fachpresse und Anzeigen fertiggestellt.

Zusätzlich werden auch die Download-Versionen des Spiels vorbereitet.

5. Veröffentlichung von DLCs, Patches und Multiplayer-Modus Aktualisierungen (Online)

Nach dem Verkaufsstart ist die Arbeit an einem Videospiel in der Regel noch nicht beendet. Denn neben der Behebung von Fehlern und Aktualisierungen von Daten bieten Videospielhersteller immer wieder auch zusätzliche Spielinhalte zum Herunterladen an. Mit diesen Angeboten können Fans die digitalen Spielwelten erweitern, um noch länger Spaß an einem Titel zu haben. Auch der Mehrspieler-Bereich ist in diesem Zusammenhang ein wichtiger Faktor, der das Spielerlebnis erweitert.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Ausführungen einen grundlegenden Eindruck darüber verschafft zu haben, wie ein Videospiel entsteht. Wenn Sie Fragen oder Ergänzungen dazu haben, schicken Sie mir gern eine Nachricht an mlorber@ea.com. Ich werde versuchen, diesen Beitrag entsprechend zu aktualisieren.

Weitere Links zum Thema:

Web: FIFA 12
Web: Electronic Arts

Kommentare
  1. Daniel sagt:

    Vielen Dank für den superspannenden Einblick.
    Wir haben versucht, Computerspielentwicklung mit Jugendlichen transparent zu dokumentieren:
    http://www.amdchangingthegame.de/blog/

    Das Material hilft uns sicherlich bei weiteren Workshops sehr, den Einblick in professionelle Entwicklung zu geben und damit auch realistischere Einschätzungen zum machbaren zu geben..

    1. Martin sagt:

      Das freut mich sehr! Vielen Dank für Ihren Link. Gerne stehe ich Ihnen in Zukunft für Fragen und Infos bei Ihren Workshops zur Verfügung.

  2. Pingback: Ein
  3. Dennis sagt:

    Danke für den lesenswerten Einblick in den Entwicklungsprozess eines Computerspiels. Wir haben Ihnen auf http://www.facebook.com/GamesCareer – der Anlaufstelle für den Einstieg in die Games-Branche – gepostet :)

    1. Martin sagt:

      Vielen Dank, es freut mich, dass Ihnen der Beitrag gefällt.

  4. chris sagt:

    Äusserst aufschlussreich das ganze.
    Dadurch wird erst mal klar was alles hinter einem Spiel steckt und wie viel Arbeit investiert wurde.
    Natürlich macht es auch klar warum manch ungeduldiger so lange warten muss.
    Die Graphik finde ich auch sehr gelungen und aufschlussreich.
    Werde dann jetzt des öfteren auf diesen Artikel verweisen können.

    1. Martin sagt:

      Hallo Herr Janßen,
      es freut mich, dass Ihnen der Einblick in die Welt der Computerspielentwicklung gefallen hat
      und Sie sich nun besser vorstellen können, wie ein Spiel entsteht.

  5. spielepate sagt:

    Wow, wahnsinn….wenn man erstmal weiß was eigentlich alles dahinter steckt! Eine sehr große Hilfe und eine sehr guter Artikel, vielen Dank dafür. Jetzt weiß ich ja, wer mir bei Fragen evt. weiter helfen kann. 😀

    1. Martin sagt:

      Hallo,
      vielen Dank für das Lob und es freut mich, dass Ihnen der Artikel eine große Hilfe ist
      und wenn Sie Fragen oder Ergänzungen dazu haben, schicken Sie mir gerne eine Nachricht.

  6. Pia sagt:

    Liebes EA-Team,

    ich finde diesen Beitrag ziemlich gut, nur ich frage mich in wie weit man auch die Wünsche von den Spielern berücksichtigt, vorallem, wenn es um Erweiterungen eines Spiels geht.
    Ich bin schon seit Sims 1 ein verrückter Simsspieler und auch so lange reden die kinderlieben Simsspieler(innen) davon, wie sehr sie sich ein richtiges Baby und Kleinkind (Mini)-Add-On wünschen.
    Mit Lebensfreude wurden wir schon mit dem Kinderwagen bereichert, der uns sehr freut, doch z.B. die Simbabys kommen einem so hilflos und unrealistisch drin vor, denn eigentlich sollten Babys in einem Kinderwagen liegen können.
    Zudem sehen die Babys in dieser Decke ziemlich komisch aus und wir sehnen uns nach Stramplern, Kleidchen oder Schlafsäcken und Mützchen.
    Der Wickeltisch und die Bettdecke wird ebenfalls bei Sims 3 vermisst.
    Viele Spieler wünschen sich einen Kindergarten für die Kleinen, damit die Eltern arbeiten gehen können und wird wohl als Rabbithole möglich sein.
    Ein Geburtsvorbereitungskurs im Krankenhaus für die Eltern wäre auch eine nette Sache.
    Ich würde gerne diese Wünsche, die auch von anderen Simsspielern erwünscht wären gerne an das zuständige Entwicklungsteam weiterleiten, doch weiß nicht wie.

    Liebe Grüße und schöne Weihnachtstage
    Pia

    1. Martin sagt:

      Vielen Dank für Ihren Kommentar. Natürlich gibt es viele Verbesserungsvorschläge von Spielern über die wir uns sehr freuen. Unsere Entwickler sind stets bemüht diese in ihrer Arbeit zu berücksichtigen, um das Spielerlebnis für unsere Kunden stetig zu verbessern. Daher screenen wir regelmäßig viele Communities und Foren, um auf die Wünsche unserer Kunden einzugehen. Ich werde natürlich auch Ihre Idee an die entsprechende Stelle unseres Entwicklerteams weiterleiten. Im offiziellen Sims Forum gibt es beispielsweise einen Pfad/ Threat, der sich explizit mit Verbesserungsvorschlägen aller Art beschäftigt: http://forum.thesims3.com/jforum/posts/list/16859.page . Dort können Sie Ihre zukünftigen Vorschläge gerne einbringen.

      Herzliche Grüße Martin Lorber

  7. anon sagt:

    Interessant wäre noch, wie sich die Finanzierung berechnet. Wer entscheidet anhand welcher Grundlagen, welche Idee, welches Konzept umgesetzt werden soll?

    Zudem fände ich eine kleine Auflistung der Aufgabenbereiche interessant, also wer was macht. Ja, es gibt Grafiker und Programmierer, Leveldesigner und Tonleute, doch was macht der Rest? Es gibt im Abspann so viele verschiedene Berufs- und Aufgabenbezeichnungen, da sind zumindest mir die genauen Aufgaben der einzelnen Personen unklar oder ich hab das Gefühl, einige Aufgaben sind mit unterschiedlichen Bezeichnungen doppelt besetzt.
    Dazu wäre es auch schön zu wissen, wie denn die Beschäftigungsdauer der einzelnen Leute aussieht. Wer also wie lange in welcher Produktionsphase beschäftigt ist. Im Abspann stehen immer so viele Menschen, aber bei Making Ofs sitzt immer nur eine handvoll Personen im Studio.

    Und als letztes noch die Frage, wie man seine eigene Idee einem Entwickler vorlegen kann, ohne dass diese geklaut wird? Und wie wird man dann in so ein Projekt eingebunden, wenn diese umgesetzt werden soll? Und wie viel darf man dann noch entscheiden und was wird von den Geldgebern entschieden?

    Schonmal im Voraus vielen Dank für die Antworten.

    1. Martin sagt:

      Sie stellen hier eine ganze Reihe von Fragen, auf die es leider keine allgemeingültigen Antworten gibt. Ich stimme Ihnen zu, dass die Abspänne von Spielen inzwischen schon fast die Ausmaße eines Kinofilms angenommen haben. Das liegt daran, dass die Produktion ähnlich umfangreich ist. Auch mich erstaunt es immer wieder, wie viele Menschen an dem kreativen Schaffungsprozess eines Spiels beteiligt sind. Eine klare Auflistung aller Berufs- und Aufgabenbezeichnungen aller an der Produktion beteiligten Personen ist sehr schwierig zu erstellen. Schließlich gibt es eine Vielzahl verschiedener Entwicklerstudios, die alle unterschiedliche Unternehmensphilosophien an den Tag legen. Selbst innerhalb eines Studios kann die Arbeitsweise von Projekt zu Projekt abweichen. Sicherlich sehr interessante Fragen, auf die ich Ihnen leider keine allgemeingültige Antwort geben kann.

  8. viiva sagt:

    Hallo,

    Ich suche die Herstellung von Spielekonsolengames aber finde kein Link wo alles genau beschrieben wird wie hier.
    Es ist ziemlich wichtig das ich das kriege oder wenn jemand es selbst genau weiss soll es mir bitte schreiben.

    Danke

    1. Vielen Dank für ihr Interesse. Der Prozess, wie er in diesem Artikel beschrieben wird, kann so auch auf Spiele für Spielkonsolen übertragen werden. Die dargestellten Produktionsschritte eines Spiels sind ja weitestgehend unabhängig von der Plattform auf der das Spiel später gespielt wird.

      1. cool sagt:

        wie wird ein computer (konsolen) spiel hergestelt ?????? Danke : D

  9. Andrew sagt:

    Danke… Ich habe mir den Artikel jetzt schon sehr oft durchgelesen. Ich hätte gedacht das sowas garnicht so lange dauert. Doch sobald man den Artikel gelesen hat weiß man wie viel Arbeit in einem Spiel steckt. Aber mich freut es auch sehr das Ihr Kundenservice bei Fragen auch sofort eine Antwort weiß. Oftmals bekommt man eine Email als Antwort: Die Anfrage wurde verschickt!!! Doch bei Ihnen kommt wenigstens irgendwann eine Antwort. Ich habe auch bei Ihnen ziemlich lange auf eine Antwort gewartet. Aber ist ja auch klar so viele Mails wie Sie immer Bekommen :)!!! Doch Sie waren höfflich und haben sich sogar entschuldigt dafür das die Antwort so spät kam. Danke Weiter so!!!

    Gruß Andrew

    1. Vielen Dank! Ich werde das Lob sehr gerne an meine Kollegen im Service weitergeben. Sie werden sich sicherlich freuen zu hören, dass ihre Arbeit so positiv ankommt.

  10. Fuchs Julian sagt:

    Hallo Leute,
    Ich weiß nicht wie aktiv hier noch geantwortet wird da der Artikel schon sehr alt ist aber ich hätte eine wichtige Frage und würde mich freuen wenn mir jemand weiterhelfen kann….
    Ich bin gerade dabei eine HTL abzuschließen und werde anschließend Studieren somit werde ich höchstwahrscheinlich praktisch alle teilbereiche der spieleproduktion schulisch gemeistert haben also

    Gamedesign, Graphikdesign, Programmierung, Wirtschaftsangelegenheiten und auch (laut mehreren eignungstests) bei logischen angelegenheiten schneide ich (anscheinend) stark ab…

    Nur meine frage ist bringt mir das ganze irgendetwas? Also gibt es einen job der das ganze erfordert oder soll ich mich eher auf einen teilbereich besonders spezialisieren?

    Bisher konnte mir niemand weiterhelfen…
    LG Julian

    1. Hallo Julian,

      generell würde ich schon sagen, dass es in keinem Fall schaden kann, alle Teilbereiche zu kennen. Allerdings ist die Produktion eines Spiels ein solch hochkomplexer Vorgang, dass dort schon auch sehr viele Spezialisten gebraucht werden. Du solltest dich an deinen persönlichen Stärken oder Vorlieben orientieren.

      Einen Königsweg gibt es da nicht, wie hier zu lesen:
      http://spielkultur.ea.de/themen/gesellschaft-und-kultur/buchvorstellung-mysterium-spieleentwickler/

      http://spielkultur.ea.de/themen/industrie-und-politik/berufe-in-der-videospielindustrie-interview-mit-gracie-arenas-strittmatter-technical-artist-bei-bioware-2/

      Hier kann man sich über Studiengänge und Unternehmen informieren.

      http://spielkultur.ea.de/themen/forschung-und-wissenschaft/ausbildungskompass-games/

      http://spielkultur.ea.de/themen/gesellschaft-und-kultur/industriekompass-games/

  11. Gamer92 sagt:

    Ein für mich sehr interessanter Artikel mit wissenswerten Einblicken. Vermittelt ein wenig den Eindruck darüber wie viel Arbeit und Zeit hinter der Entwicklung oder auch Weiterentwicklung eines Games steckt. Dankeschön für diesen schönen Artikel:)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *