DE2014-logo-rgb-ongradient
veröffentlicht von Martin Lorber am 11. November 2014

Deutscher Entwicklerpreis erweitert Rahmenprogramm

Teilen auf:

Als eine der ältesten Veranstaltungen der deutschen Games-Branche findet am 18. Dezember in Köln der Deutsche Entwicklerpreis 2014 (DEP 2014) statt. Seit nunmehr 11 Jahren werden zum Ende eines Jahres im Rahmen des DEP herausragende Spiele ausgezeichnet, die im letzten Jahr in Deutschland erschienen sind. Wichtigstes Kriterium der prominent besetzten Fachjury ist nicht der kommerzielle Erfolg der Nominierten, sondern neue Spielideen, technische Innovationen und spielerische Qualitäten.

In diesem Jahr wird im Rahmen des DEP erstmals mit dem Entwickler Summit eine Fachkonferenz zu aktuellen Trends und Themen der Branche stattfinden. Neben vielen weiteren Rednern, vervollständigen Gunnar Lott, Silja Rheingans, Sabine Hahn, Prof. Dr. Jörg Müller-Lietzkow und Prof. Dr. Linda Breitlauch das Programm der Konferenz. Einen Überblick zu den Sprechern und ihrer Themen können sich alle Interessierten hier machen um sich bei Gefallen direkt hier Tickets zu besorgen.

Meine Teilnahme an der Veranstaltung steht auch schon fest. Allerdings werde ich diesmal weniger mit Worten, als mit Musik (hoffentlich) glänzen. Eröffnet wird der DEP 2014 nämlich schon am 17. Dezember mit dem „Game Music Live Jam“ im Kölner Harbour Club. Hier spielen Live-Musiker aus der Branche (auch ich werde mit meinem Kontrabass dabei sein) vor Gästen, Jury und Nominierten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *