DCSP_Logo_4C
veröffentlicht von Martin Lorber am 02. Februar 2015

Deutscher Computerspielpreis 2015: Die Jury steht fest

Teilen auf:

Nachdem es in den letzten Jahren immer mal wieder von den verschiedensten Seiten Kritik an der Vergabe des Deutschen Computerspielpreises (DCP) gegeben hat, haben die Organisatoren den DCP gründlich reformiert. Die Kategorien sind überarbeitet und bilden die Vielfalt von digitalen Spielen besser ab, die Rolle von Fachjurys ist gestärkt, mehr Preisgeld ist zu verteilen und die Benachteiligung von Spielen mit einer Altersfreigabe ab 18 ist abgeschafft.

Ganz aktuell wurde nun die Besetzung der Jury bekannt gegeben. Auch ich bin in der Fachjury „Bestes Jugendspiel“ dabei und kann nur sagen, dass es mir eine Ehre ist, in solch einen illustren Kreis berufen zu sein. Da es zu viele interessante und wichtige Experten sind, erspare ich es mir hier Einzelne hervorzuheben. Es sei nur so viel gesagt, dass die gesamte Bandbreite der digitalen Spielkultur abgedeckt ist. In der 37köpfigen Jury befinden sich Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Medien, Politik und Kultur. Wer sich selbst ein Bild davon machen möchte, kann dies hier tun. Ich sehe die Vergabe in guten Händen und bin mir sicher, dass wir viel Spaß haben werden.

Die meisten Preise des DCP werden in einem zweistufigen System vergeben. Zunächst beraten zehn Fachjurys über die Nominierungen in allen Kategorien außer den Kategorien „Bestes deutsches Spiel“, „Sonderpreis der Jury“ sowie „Bestes internationales Spiel“. Hier nimmt die Hauptjury die Auswahl aus der Gesamtheit aller eingereichten Spiele vor. Die Fachjurys können jedoch Empfehlungen für diese Kategorien aussprechen. Der „Publikumspreis“ wird durch die unmittelbare Beteiligung der Öffentlichkeit vergeben. Jeweils zwei Mitglieder jeder Fachjury sitzen gleichzeitig auch in der Hauptjury, die aus 30 Personen besteht. Die Hauptjury entscheidet über die abschließende Preisvergabe. Die Entscheidungen fallen in jeder Kategorie mit einer 2/3-Mehrheit der anwesenden Juroren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *