Aktionstag „Kultur gut stärken“ – Warum stärken Videospiele Kultur?

16. Mai 2011, Martin Lorber

Am 21. Mai findet der bundesweite Aktionstag „Kultur gut stärken” statt, der anlässlich des UNESCO-Welttages zur kulturellen Vielfalt vom Deutschen Kulturrat ausgerufen wurde. Der Aktionstag setzt ein Zeichen zum Schutz und zur Förderung der kulturellen Vielfalt und gegen den Kulturabbau.

Diese Aktion möchte ich gerne unterstützen. Über das Thema Videospiele als Kulturgut habe ich ja auch bereits in diesem Blog mehrfach geschrieben. Mich interessiert an dieser Stelle aber besonders Ihre Perspektive: Warum stärken Videospiele aus Ihrer Sicht Kultur? Ich freue mich auf Ihre Kommentare zum Thema in dem folgenden Eingabeformular. Die Einsendungen aller Nutzer können Sie jederzeit hier im Blog live verfolgen:

Sie können alle bisherigen Einsendungen übrigens auch auf Ihrer eigenen Webseite oder Ihrem Blog einbinden, ganz ähnlich einem YouTube-Video. Dazu müssen Sie nur folgenden HTML-Code integrieren:

<iframe width=”600″ border=”0″ height=”350″ src=”http://ea.faktor3server.de/app/widget.php”> </iframe>

Falls Sie ihre eigene Perspektive in einem Beitrag auf Ihrer Webseite oder Ihrem Blog darlegen, lassen Sie es mich gerne über einen Kommentar in diesem Blog oder über eine E-Mail an mlorber@ea.com wissen.

Die Aktion läuft bis zum 21. Mai. In dieser Zeit werde ich interessante Blog-Beiträge, Kommentare und Ansichten in meinem Blog zusammenfassen und auch gerne auf Sie verlinken.

Weitere Links zum Thema:

Web: Plattform für kulturelle Vielfalt (kulturstimmen.de)

Web: Material zum Aktionstag (kulturstimmen.de)




Tags: , , , ,

Kommentare

  1. Dennis schreibt am 16. Mai 2011 um 10:09

    Da hatte vor einem Jahr Digitale Spiele Ressortleiter beim TITEL-Magazin Rudolf Inderst einen schönen Beitrag zu. Thema ist da hauptsächlich, welche Implikationen es für das Schreiben/Sprechen/Denken über Spiele hat, wenn man sie als Kulturgut ansieht.

    http://www.titel-magazin.de/artikel/173/6899/digitale-spiele-bei-titel.html

  2. Pingback: Highlight

Schreiben Sie einen Kommentar

Auf Grund rechtlicher Fragen behalten wir uns eine Moderation der Kommentare vor. Die Freischaltung erfolgt durch uns. Wir bitten um einen seriösen Umgang.


*

Sie können folgende HTML Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <q cite=""> <strike> <strong>