Im Interview bei Peter Smits von PietSmiet zu Hause in Köln sprechen wir über das Mediennutzungsverhalten Jugendlicher, die Gründe für den Erfolg von Let’s Plays und zukünftige Trends in der Let’s Play Szene.
veröffentlicht von Martin Lorber am 06. Juni 2015

Interview: Zu Besuch bei Peter Smits von PietSmiet

Teilen auf:

Zu Besuch bei Peter Smits von PietSmiet. Let‘s Play Videos erfreuen sich einer immensen Beliebtheit. Dabei zeigen die Videos im Grunde nur eine oder mehrere Personen beim Spielen eines Computerspiels. Eine spannende, lustige oder informative Kommentierung des Geschehens machen die Videos jedoch besonders. Viele der Kommentatoren entwickelten sich zu regelrechten Stars mit großen Fangemeinden. Einer der bekanntesten Let’s Player ist sicherlich PietSmiet. Im bürgerlichen Leben Peter Smits. PietSmiets YouTube-Kanal hat fast zwei Millionen Abonnenten und über 1.168.000.000 Aufrufe.

Interview mit Peter Smits von PietSmiet

Im Rahmen unserer Teilnahme am Deutschen Computerspielpreis als Jurymitglieder habe ich Peter Smits von PietSmiet kennengelernt. Im Interview bei ihm zu Hause in Köln sprechen wir über das Mediennutzungsverhalten Jugendlicher, die Gründe für den Erfolg von Let’s Plays und zukünftige Trends in der Let’s Play Szene.

Kommentare
  1. Anonymous sagt:

    DER PEDDAAAA

  2. Alex sagt:

    Der PEDDA hats gemacht

  3. Matze sagt:

    Ja der Peeddaaaaaaa :^)

  4. BRASTOS sagt:

    Peddaaaa f*ckin hurensmits 😀

  5. Felix sagt:

    Ach Pedda wieder :) .. wo man hinschaut da ist er . Muss ihm aber zustimmen, das Youtube in gewissen Kreisen doch im Wandel ist, obwohl ich denke, dass die Big 5 der jeweiligen Genres nur schwer von ihren gewohnten Schemata abweichen können. Es funktioniert auf der einen Seite, auf der anderen Seite, stehen sie jeweils für eine bestimmte Kategerie innerhalb dieses Ganres. Beispielweise Gronkh und Pietsmiet. Beide Kanäle sind im LP-Genre untergebracht und och stehen beide für komplett unterschiedliche Sparten innerhalb. Gerade diese Vielfalt, denke ich, macht zum großen Teil den Erfolg der Lets Player szene auch aus.

  6. Anonymous sagt:

    Peter Smieets 😀

  7. Nico sagt:

    Der Pedda hats gemacht^^

  8. Linda sagt:

    Ach, Pedda ist einfach so unglaublich symphatisch. Kann ihm da auch definitiv zustimmen, dass YouTube „echter“ ist und deswegen mehr geschaut wird. Fernsehen ist mir persönlich einfach zu steif (höhö), es gibt so viele Regeln, alle Fehler werden rausgeschnitten. Es wird zu sehr versucht, Perfektion zu erhalten. Will damit natürlich nicht unterstellen, dass sich YouTuber keine Mühe geben, im Gegenteil: ich merke, wie viel Arbeit viele in ihre Videos stecken!
    Noch viel besser wird es dann, wenn die YouTuber ihre Ecken und Kanten eben nicht verstecken, ihre kleinen Fehler nicht rausschneiden, sondern zeigen: „Hey, ich bin nicht perfekt, ich habe komische Eigenarten, ich kann auch mal wütend werden“ etc. pp.
    Letztendlich sind die Videos auf YouTube einfach so viel herzlicher, man kann sehen, dass Menschen hinter diesen Videos stehen.
    Um endlich mal zum Ende zu kommen: Ein ganz großes Dankeschön an die 6 geilen Schnittchen vom Team PietSmiet, da sie zu den YouTubern gehören, die ich oben beschrieben habe. :)
    PS: Ist ein sehr schöner Beitrag geworden, props to you, Martin Lorber. 😀

  9. Philipp sagt:

    Und die Betonlocke sitzt Perfekt xDD

  10. Mike sagt:

    Der PEDDA ! JA DER PEDDA HATS GEMACHT!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *