veröffentlicht von Martin Lorber am 09. September 2014

Das Wiener Rathaus wird wieder zur Gaming Zone – Die 8. Game City wartet mit einem starken Programm für alle Gamer und Spielbegeisterte

Teilen auf:

Los Angeles, Köln, Wien. Metropolen wie sie unterschiedlicher nicht sein können. Dennoch haben sie alle eins gemeinsam: sie präsentieren der Welt Jahr für Jahr die aktuellsten Spieletrends. Nach der E3 und der gamescom richten unsere Nachbarn aus Österreich vom 10. bis 12. Oktober 2014 zum achten Mal die Game City aus. Auf über 3000 Quadratmetern haben die Veranstalter in und um das Wiener Rathaus ein starkes Programm für alle Spielbegeisterten zusammengestellt. Dabei wird die begleitende Fachtagung F.R.O.G (Future and Reality of Gaming) erstmals für alle Besucher geöffnet sein. Jeder kann kostenfrei und ohne Voranmeldung teilnehmen. Es warten jede Menge spannende Vorträge.

So steht beispielsweise die aktuelle EU-Studie des Institute for Prospective Technological Studies (IPTS) beim Vortrag von Dr. Konstantin Mitgutsch im Fokus. Er sieht in digitalen Spielen einen neuartigen Ansatz für den sozialen- und schulpädagogischen Bereich. „Spiele, so Mitgutsch, sind nicht mehr nur reine Unterhaltung, sondern sie können Lernprozesse fördern und Spielende dabei unterstützen, problematische Themen des Alltags zu meistern.“ Die Herausforderung dabei ist, so der Medienpädagoge, dieses „positive gaming“ zu fördern und den konstruktiven Dialog zwischen Spieleentwicklern, Gamern und Erziehenden anzuregen. Dieser Auffassung schließe ich mich gerne an.

Neben den vielen bekannten Games-Publishern und relevanten Unternehmen der Branche haben die Besucher auch die Gelegenheit, den Austrian Masters beizuwohnen und das Thema eSport kennenzulernen. In dem dreitägigen Turnier kämpfen 12 Einzelspieler und sechs Teams in drei Disziplinen um den österreichischen Titel und die Teilnahme an der IeSF Weltmeisterschaft 2014. Auf die Zuschauer vor Ort warten hier attraktive Live-Challenges und jede Menge Verlosungen. Eine gute Gelegenheit für alle Spielinteressierten, sich mit dem Thema eSport auseinanderzusetzen. Für Kinder von 4 bis 12 Jahren und deren Eltern bietet die wienXtra-spielebox ebenfalls ein vielfältiges und kreatives Programm rund um Computer- und Konsolenspiele.

Nicht zuletzt sucht die Game City noch blogbegeisterte Jugendliche ab 16 Jahren, die die Veranstaltung vor und hinter den Kulissen in Text, Foto und Video dokumentieren. Sie werden so zu offiziellen Game City Blogger und ihre Beiträge werden auf der Website integriert. Bewerbung und weitere Infos unter: www.game-city.at

Weitere Links:

http://www.frogvienna.at/de/

http://www.game-city.at/wcg-esport

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *