veröffentlicht von Martin Lorber am 02. Februar 2013

Tagungsband der Clash of Realities 2012 fertiggestellt

Teilen auf:

Nach den erfolgreichen Jahren 2006, 2008 und 2010 fand im Mai 2012 die nunmehr vierte Runde der „International Computer Game Conference Cologne“ an der Fachhochschule Köln statt. Hier tauschen sich Wissenschaftler aus Europa und den USA über gesellschaftliche Aspekte interaktiver Unterhaltungssoftware aus. Auch ich hatte hier im Blog ausführlich darüber berichtet. Die wissenschaftliche Bandbreite der Fachtagung umfasst traditionell die Kommunikationsforschung, Neurologie, Kunstwissenschaften, Medienpsychologie, Bildungs- und Sozialwissenschaften, Film- und Bildwissenschaften, Lehr- und Lernforschung, Medienpädagogik sowie Spieleentwicklung und Gamedesign mit dem Themenschwerpunkt »Independent Mainstream Gamedesign«.

War die Konferenz in den letzten Jahren noch stark von der öffentlichen Debatte um Computer- und Videospielen geprägt, konzentrierten sich die Teilnehmer 2012 auf die Chancen des Mediums für verschiedene Branchen und gesellschaftliche Bereiche. Hier sind insbesondere die potentiellen Möglichkeiten des spielebasierten Lernens diskutiert worden. Welchen Einfluss kann die spielerische Vermittlung von Lerninhalten auf den Lernerfolg oder die Motivation von Menschen jedes Alters nehmen? Welche Formen des spielbasierten Lernens eignen sich für die unterschiedlichen Zielgruppen und für welche Inhalte?

Nun haben alle Interessierten die Möglichkeit die spannenden Panels und Vorträge noch einmal nachzulesen. Der Sammelband zur Tagung ist endlich erhältlich. Fast alle Sprecher, darunter auch Constance Steinkuehler und Eric Zimmerman aus den USA, haben sich die Mühe gemacht ihre Vorträge zusammenzufassen und sie für dieses Buch aufzubereiten. Die Beiträge konnten grob in die Kategorien „Gamebased  Learning“, Wirkungsforschung und dem kreativen Design von Spielen unterteilt werden.

Als einer der Herausgeber bin ich mir sicher, dass die Lektüre dieses Bandes nicht nur für ein wissenschaftliches Publikum lesbar und interessant sein kann. Das Buch ist eine spannende Dokumentation der wichtigsten Beiträge der Veranstaltung und leistet hoffentlich einen wertvollen Beitrag zu dem anhaltenden Diskurs zum spielebasierten Lernen und anderen Themen rund um Computer- und Videospiele.

Interessierte können sich das Buch direkt beim kopaed Verlag oder auf amazon bestellen.

Weitere Links zum Thema:

Blog: Clash of Realities 2012 startet mit Paneldiskussion zu Computerspielen und Kunst

Blog: Clash of Realities 2012 – Ein erfolgreiches Konzept geht in die 4. Runde

Blog: Interview mit Prof. Dr. Wilfried Mödinger über das Erlernen von Führungskompetenzen durch Computerspiele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *