Cologne Game Lab stärkt Forschung zu Computer- und Videospielen
veröffentlicht von Martin Lorber am 01. Januar 2015

Cologne Game Lab expandiert. Professoren gesucht!

Teilen auf:

Das Cologne Game Lab der Fachhochschule Köln sucht Verstärkung. Aufgrund des kontinuierlichen Ausbaus des Studienangebots und der damit verbundenen Zunahme an Studenten und Mitarbeiter werden gleich fünf W2 Professuren ausgeschrieben. Die gewünschten fachlichen Ausrichtungen sind „Game Design“, Economics and Entrepreneurship“, „Game Informatics“, „Sound Design for Games“, und „3D Animation and CG Art for games“.

Cologne Game Lab stärkt Forschung zu Computer- und Videospielen

Digitale Spiele, ihre Wirkungen auf die Rezipienten und ihre potenzielle Anwendung abseits der reinen Unterhaltung stehen immer mehr im Blickpunkt der wissenschaftlichen Forschung. Computer- und Videospiele sind längst zum Leitmedium einer ganzen Generation und mit einem Umsatz von fast zwei Milliarden Euro ein nicht zu unterschätzender Wirtschaftsfaktor. Gleichzeitig übt die Games-Branche als Arbeitgeber eine große Anziehungskraft auf junge Berufseinsteiger aus. Hier trifft ein spannendes Hobby auf einen zukunftsträchtigen Wirtschaftszweig. Dabei wird der Weg über die Hochschule dank Angeboten, wie es das Cologne Game Lab bietet, immer attraktiver.

2010 gegründet, befasst sich das Cologne Game Lab, als eigenständiges Institut der Fachhochschule Köln, mit der Forschung über und Entwicklung von digitalen Spielen und anderen interaktiven Medienarten. In diesem Rahmen ist es u.a. als Organisator international anerkannter Veranstaltungen, wie die Clash of Realities. Das gleich fünf neue Professuren zu besetzen sind, ist eine ganz schöne Hausnummer an deutschen Hochschulen und zeigt, welch gute Entwicklung das Institut und die Game Studies im Allgemeinen durchmachen. Bewerbungen werden noch bis zum 29. Januar angenommen. Interessierte können sich hier bewerben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *