Die Rabbytes gemeinsam mit Don Daglow
veröffentlicht von Martin Lorber am 11. November 2013

Don Daglow im GamesLab Paderborn

Teilen auf:

Gastbeitrag von Franziska Schloots

Ein ganz besonderes Highlight durften die Rabbytes, das studentische Entwicklungsstudio des GamesLab der Universität Paderborn am Samstag den 2. November erleben. Bereits zum zweiten Mal besuchte der Erfinder zahlloser Spiele, wie z. B. den ersten Baseball-Games oder auch dem bekannten Rollenspielhit Neverwinter Nights, Don Daglow das GamesLab Paderborn, um mit den Studenten zusammen zu arbeiten. In Vorbereitung zum neuen Projekt „EDU II – Back to Campus“, welches zusammen mit Crytek und EA erarbeitet wird, wurde dieses Mal ein Mini-Gamejam im Rahmen des Game Design organisiert.

Don Daglow besucht die Rabbytes am GamesLab Paderborn

Don Daglow in seinem Element im GamesLab Paderborn
Don Daglow in seinem Element im GamesLab Paderborn

Unter dem Motto „Perfection“ wurden so in kleinen Teams innerhalb weniger Stunden fünf spielbare Boardgame-Prototypen entworfen. Perfektion ist nicht zuletzt auch ein wichtiges Anliegen im Rahmen der Spieleentwicklung, denn Spielspaß und Fehlerfreiheit sind zentrale Erfolgsfaktoren in der Entstehung guter Spiele. Unterstützung im Gamedesign gab es dabei natürlich von Don Daglow, einem der erfahrensten, erfolgreichsten Game Designer, Emmy-Gewinner und meist gefragten Speaker weltweit, der die Ideen zusammen mit den Studenten diskutierte und Anregungen gab.

Wie bereits bei vergangenen Gamejams waren auch bei diesem ersten „analogen“ Gamejam die Ergebnisse mehr als überzeugend. Mit ungewöhnlichen Ideen und einer großen Portion Kreativität entstanden Brett-, Karten- und Würfelspiele, die alle das vorgegebene Thema auf völlig unterschiedliche Weise interpretierten. Am Ende hatten alle Beteiligten die Gelegenheit, die Spiele der anderen Teams ausführlich zu testen. In der anschließenden Feedback-Runde wurden dann, neben viel Lob durch den amerikanischen Gast, auch Ideen diskutiert, wie man einzelne Aspekte der Spiele noch verbessern könnte.

Dieser Tag hat den Rabbytes sehr viele Freude bereitet und so gab es trotz konzentrierter Arbeit wie immer auch viel zu lachen – auch dank Dons Daglows zahlreicher Anekdoten. Ein großer Dank geht deswegen an ihn und an den Projektleiter des GamesLab Prof. Dr. Jörg Müller-Lietzkow, der diesen Tag möglich gemacht hat. Und nun fiebert man im GamesLab bereits dem nächsten Gamejam entgegen, der dann auch wieder über die volle Distanz von 48 Stunden gehen wird. Aber das wird natürlich kein Problem, denn die Rabbytes sind ja nun gut im Training und Gäste sind an der Universität Paderborn im GamesLab immer willkommen.

Wer einmal beim Gamejam mitmachen möchte oder Informationen zu den Rabbytes und dem GamesLab Paderborn sucht, kann uns gerne unter gameslab@uni-paderborn.de kontaktieren oder einfach mal die Website http://gameslab.upb.de besuchen.

Die Rabbytes gemeinsam mit Don Daglow
Die Rabbytes gemeinsam mit Don Daglow

Weitere Links zum Thema:

Blog: Gameslab Paderborn: Entwicklertagebuch zum edukativen Shooter EDU II

Blog: Ein Computerspiel entsteht – Von der Idee bis zum Spielvergnügen

Blog: GamesLab der Universität Paderborn: Vorbericht zur Einweihung

Blog: Interview mit Prof. Dr. Müller-Lietzkow über die Gründung eines Kompetenzzentrums für Game Studies und der Positionierung der Industrie.

Web: Das Gameslab Paderborn im Web