veröffentlicht von Martin Lorber am 05. Mai 2013

Buchvorstellung: Bildwerte – Visualität in der digitalen Medienkultur

Teilen auf:

Das Buch „Bildwerte – Visualität in der digitalen Medienkultur“ befasst sich mit Bildmedien im Wandel zwischen industriellem und digitalem Zeitalter. Sowohl die Produktion als auch die Wahrnehmung verschiedener Medien verändern sich unter dem Einfluss technologischer, sozialer, ästhetischer sowie erkenntnistheoretischer Formen. Wie einst das Aufkommen des Films Einfluss auf die Entwicklung vieler anderer Künste mit sich brachte, so bedingt auch der digitale Wandel die Ausbildung und die Weiterentwicklung der unterschiedlichsten Medienformen.

Als Auftakt der von Prof. Dr. Gundolf S. Freyermuth und Prof. Dr. Lisa Gotto herausgegebenen Buchreihe „Bild und Bit“ thematisiert „Bildwerte – Visualität in der digitalen Medienkultur“ die Auswirkungen der Digitalisierung auf den aktuellen Medienwandel. In fünf Kapiteln wird ausführlich auf verschiedene Aspekte und Wechselwirkungen zwischen den unterschiedlichen Medienformen im Zeitalter der Digitalisierung eingegangen. Hierbei liegt der Fokus allerdings nicht nur auf der Entstehung, sondern vielmehr auf der Beeinflussung verschiedener Medienformen untereinander in Bezugnahme auf deren Digitalisierung.

Die Autoren befassen sich mit den medienästhetischen und medientheoretischen Konsequenzen digitaler Produktion, Distribution und Rezeption audiovisueller Werke. Hierbei liegt der Fokus zum einen auf der Entwicklung aufkommender, nicht-linearer Formen audiovisueller Erzählweisen, vor allem im Bereich der Computer- und Videospiele und zum anderen auf der parallel ablaufenden digitalen Entwicklung im Bereich linearen audiovisuellen Erzählens.

Bildwerte analysiert in fünf Schritten die Bildlichkeit verschiedener Medienformen unter Bezugnahme der Digitalisierung. Hierbei leistet das Buch mit den vorgestellten Studien einen interessanten Beitrag zur Analyse des digitalen Zeitalters und dessen Auswirkungen auf die Medienwelt. Alles in allem, sehr spannend, finde ich!

Weiterführende Links:

Blog: Clash of Realities 2012 startet mit Paneldiskussion zu Computerspielen und Kunst

Blog: Clash of Realities: Call for Abstracts

Blog: Computerspiele und Kunst

Blog: Buchvorstellung: E-Sport – Perspektiven aus Wissenschaft und Wirtschaft

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *