Über den Autor

Martin Lorber

Martin Lorber

Martin Lorber (geboren 1967 in Stuttgart) studierte Musikwissenschaft, Philosophie und Völkerkunde an der Universität zu Köln. Er begann seine berufliche Laufbahn 1990 als Musikkritiker beim Kölner Stadt-Anzeiger. Nach seinem journalistischen Volontariat im ARD-Hörfunk war er zunächst einige Jahre Redakteur und Moderator beim Süddeutschen Rundfunk in Stuttgart, bevor er 1997 die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Kölner Philharmonie übernahm. Im Anschluss leitete Martin Lorber den Public Relations- und Investor Relations-Bereich eines börsennotierten Modeunternehmen in Düsseldorf. Seit 2004 arbeitet er für Electronic Arts. Martin Lorber ist als PR Director verantwortlich für die strategische Unternehmenskommunikation, die politische Kommunikation und den Bereich Corporate Social Responsibility im deutschsprachigen Raum. Darüber hinaus ist er Jugendschutzbeauftragter von Electronic Arts.

Martin Lorber beschäftigt sich seit einigen Jahren vornehmlich mit kulturellen, gesellschaftlichen und politischen Fragen rund um das Thema Computer- und Videospiele; unter anderem initiierte er gemeinsam mit Winfred Kaminski die europäische Konferenz über Computer- und Videospiele „Clash of Realities“, die seit 2006 an der Technischen Hochschule Köln stattfindet. Die Anerkennung von Computer- und Videospielen als wertvolles modernes Kulturgut sowie die Ausbildung von Medienkompetenz sind ihm eine Herzensangelegenheit. Er erhielt im Jahr 2000 den Deutschen Multimedia Award, wurde 2007 mit dem Econ Award für Unternehmenskommunikation und 2009 mit dem Deutschen PR-Preis ausgezeichnet.

Martin Lorber hat einen Lehrauftrag für Public Relations an der Universität zu Köln. 2009 wurde er in den Ausschuss für Telekommunikation und neue Dienste des DIHK berufen, 2012 als Experte in die Fachkommission des I-KiZ – Zentrum für Kinderschutz im Internet. Seit 2014 ist der im Vorstand von JusProg e. V., dem Verein, der die staatlich anerkannten Jugendschutzsoftware JusProg anbietet. Außerdem ist er Mitglied im Advisory Board des Cologne Game Lab an der Technischen Hochschule Köln sowie in der Jury des Deutschen Computerspielpreises sowie des Deutschen Entwicklerpreises.

Martin Lorber ist verheiratet und Vater zweier Kinder.

Martin Lorber
PR Director und Jugendschutzbeauftragter
Telefon: 0221/97 582-2637
Mobil: 0174/333 13 75
E-Mail: mlorber@ea.com