Foto: Koelnmesse
veröffentlicht von Martin Lorber am 12. Dezember 2016

Stärkere Vernetzung der deutschen Gamesbranche

Teilen auf:

Acht regionale Institutionen treten anlässlich des Deutschen Entwicklerpreises erstmals im Verbund auf. Das Netzwerk möchte die einzelnen Akteure und Unternehmen der nationalen Gamesbranche durch diesen Zusammenschluss auch überregional vernetzen. Ein wichtiger Schritt, denn Knowhow, Entwicklung und internationale Marktrelevanz werden so gestärkt und ausgebaut.

Die Gamescom 2016 als Aha-Moment

Auf der Gamescom 2016 präsentierten sich die regionalen Games-Förderer individuell in der Business-Area. Der föderalen Förderstruktur Deutschlands sei Dank. Um jedoch Synergien zu schaffen und die deutsche Gamesbranche als Ganzes international besser im Markt zu positionieren, ist ein gemeinsamer Auftritt wichtig.

Überregionale Initiativen der deutschen Gamesbranche geplant

Deshalb treten Games/Bavaria, gamecity:Hamburg, GameUp! Rheinland-Pfalz, games:net berlinbrandenburg, Mediencluster NRW, MFG Medien- und  Filmgesellschaft Baden-Württemberg, MDM Mitteldeutsche Medienförderung und nordmedia – Film-  und Medienförderung Niedersachsen/Bremen von nun an in einen engen Austausch. Nationale Initiativen sollen in Zukunft die regionalen Initiativen ergänzen. Gemeinsame Auftritte und Promotion bei Messen und Veranstaltungen stehen dabei im Fokus.

Einheitliches Auftreten der deutschen Gamesbranche

Um für ausländische Player und Partner ein einheitliches Auftreten der deutschen Gamesbranche zu gewährleisten, möchten die Förderer ihre Arbeit unter einen gemeinsamen Schirm stellen. Sie orientieren sich dabei an der Filmbranche, in der die Institutionen bereits einen länderübergreifenden Verbund für den internationalen Auftritt bilden. Bisher fehlte in der deutschen Gamesbranche eine gemeinsame Stimme der regionalen Förderer und Vertreter. Umso wichtiger, dass dieser Schritt zur weiteren Vernetzung beschlossen wurde.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *