Tag der offenen Tür im BMVI 2015
veröffentlicht von Martin Lorber am 08. August 2016

Ausgezeichnete Computerspiele im Bundesministerium

Teilen auf:

An diesem Wochenende (27. und 28. August) lädt das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) zum Tag der offenen Tür in Berlin. Als einer der Ausrichter des Deutschen Computerspielpreis (DCP) finden hier auch die Gewinner des DCP ihren Platz. Besucher können eine Auswahl der ausgezeichneten Computerspiele am Stand der Stiftung Digitale Spielekultur anspielen und erleben.

Virtual Reality und Lernspiele erleben

Zur Präsentation des Virtual Reality-Titels „The Climb“ ist Bastian Thun vom Entwickler Crytek aus Frankfurt vor Ort. Die Klettersimulation wird mit der VR-Brille Oculus Rift gespielt und zeigt, wie wettbewerbsfähig Technologie „made in Germany“ auch international ist. Darüber hinaus nimmt Wolfgang Schmitz vom Spieleentwickler Ahoiii Entertainment am Tag der offenen Tür teil und stellt das prämierte Lernspiel „Fiete Choice“ vor

Exzellente Games aus Deutschland

„Nach der Preisverleihung des DCP im April dieses Jahres ist der Tag der offenen Tür eine  weitere tolle Gelegenheit, um den Blick der Öffentlichkeit auf ausgezeichnete Computerspiele  aus Deutschland zu lenken. Jung und Alt erwartet eine unterhaltsame Auswahl von Games, die  zum ausgiebigen Probespiel einladen“, kommentiert Peter Tscherne, Geschäftsführer der Stiftung Digitale Spielekultur.

Vielfältige Auswahl an beiden Tagen

An beiden Tagen können im BMVI (Invalidenstraße 44, 10115 Berlin) von jeweils 10 bis 18 Uhr folgende  Computerspiele erlebt werden:

  • Malduell (Bestes Kinderspiel 2014)
  • Fiete Choice (Bestes Kinderspiel 2016)
  • Shift  Happens  (Bestes Gamedesign 2016 und Co-Sieger Bestes Kinderspiel 2016)
  • The Climb (Beste Innovation 2016)

Neben der Vorstellung des Deutschen Computerspielpreises informiert die Stiftung Digitale Spielekultur beim Tag der offenen Tür über ihre Arbeit in den Bereichen Erziehung und Bildung sowie Kunst und Kultur. Für alle Interessierten eine sehr gute Gelegenheit, um sich ein Bild von den Gewinnern des DCP und der tollen Arbeit der Stiftung Digitale Spielekultur zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *