Lange Nacht der Computerspiele in Leizpig
veröffentlicht von Martin Lorber am 04. April 2017

11. Lange Nacht der Computerspiele in Leipzig

Teilen auf:

Morgen findet ab 14 Uhr die 11. Lange Nacht der Computerspiele in Leipzig statt. Die Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) stellt ihre Räumlichkeiten für die Veranstaltung zur Verfügung. Die Lange Nacht der Computerspiele bietet Fans des Mediums „digitales Spiel“ Veranstaltungen rund um die Themen Retro, Robotik, Computerspiele und Konsolen und somit alles was das Gamer-Herz begehrt. Der Eintritt ist frei.

Entwickler-Treff und Digitalkunst

Im Lipsiusbau in der Karl-Liebknecht-Straße 145 in Leipzig gibt es morgen, am 29.04.2017 ein buntes Programm für alle, die sich für digitale Spiele interessieren. Aufgefahren werden beispielsweise Heimcomputer und Spielekonsolen aus vier Jahrzehnten an insgesamt über 100 Stationen, unzählige PC-Spiele, Turniere und eSport sowie Brettspiele. Außerdem gibt es Vorträge und Diskussionen rund um Game-Design und einen Entwickler-Treff. Eine Retro-Ausstellung, Roboter-Fußball, Spielemusik und Digitalkunst runden das Programm ab. Selbst Hand anlegen darf man auch in der Lötwerkstatt und beim 3D-Druck. Hier das vollständige Programm.

Das Haus der Computerspiele

Für 2017 hat Professor Dr. Klaus Bastian das Team der Computerspielenacht um Mitstreiter aus den Fakultäten Informatik, Mathematik, Naturwissenschaften (IMN) und Medien der HTWK Leipzig erweitert. René Meyer (Journalist und Sammler) unterstützt die Lange Nacht der Computerspiele weiterhin als Berater. Die Ausstellungsstücke und Spiele stammen zu einem großen Teil aus seiner Sammlung „Haus der Computerspiele“. Diese gastiert als Wanderausstellung auf Messen wie der gamescom, auf Spiele-Festivals und bundesweit in diversen Museen.

Vor der Langen Nacht der Computerspiele findet der Hochschulinformationstag der HTWK statt. Dieser bietet Studieninteressierten zahlreiche Veranstaltungen wie Laborführungen, Experimente und Schnuppervorlesungen. Sicherlich eine gute Gelegenheit sich über das Angebot an der HTWK zu informieren.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *